Gut gelaunt in den Hafen der Ehe steuern Jennifer und Marco Jovic aus Erle

Nicht gerade das beste Wetter hatte sich das Ehepaar Jennifer und Marco Jovic aus Erle für ihre Trauung am Samstag ausgesucht. Und dann auch noch Corona.

Und auch sonst war es nicht so, wie es sich ein frisch vermähltes Ehepaar wünscht. Keine Gratulanten, keine Feier und keine Party. Aber wofür gibt es in solchen Zeiten „gute Freunde“?

Kipp-Hochzeit-Erle-2021
Wettertechnisch zeigte sich der Tag mehr grau als heiter. Dennoch: Trauung gut, Party wird nachgeholt. Gutgelaunt in die Ehe gehen Jennifer und Marco aus Erle

Denn die waren es, die trotz des nasskalten Wetters und Kontaktverbot im zweiten Lockdown das frischvermählte Paar nach der standesamtlichen Trauung nicht im Stich ließen. Sie überraschten das Paar auf dem Schützenfestplatz in Erle mit einem Autokorso und Musik.

hochzeit Corona

Die große „Hochzeitssause“ soll auf alle Fälle nachgeholt werden, versprechen Jennifer und Marco. Und dann wird bestimmt auch schon der Nachwuchs, Jennifer ist im 8. Monat schwanger, mitfeiern können.

Vorheriger ArtikelDer Wolf: Leserbrief Fördergelder und weitere irrsinnige Ausgaben
Nächster ArtikelNeuer Erler Kirchplatz aus der Vogelperspektive
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here