Am Samstag, den 29.06 wurde die Feuerwehr Raesfeld um 16:16 Uhr zu einem Feuer in den Dämmerwald mitalarmiert.

(pd). Das sich die Einsatzstelle im Grenzgebiet zur Gemeinde Schermbeck befand und diese auch weiter außerhalb lag wurden die Löschzüge Erle und Schermbeck zur Brandstelle beordert.

Hecken und Flächenbrand

An der Einsatzstelle eine Wiese einschließlich der Hecken auf einer Fläche von gut 150qm. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Hauseigentümer schon mit Löschmassnahmen tätig.

Hecken und Flächenbrand Dämmerwald

Das eingetroffene HLF10 übernahm die weitere Brandbekämpfung und der Löschzug Schermbeck die Wasserversorgung.

Aufgrund der Löschversuche des Hauseigentümers hatte dieser sich einen Rauchgasintox zugezogen und es wurde noch ein RTW alarmiert, der den Patienten ins Krankenhaus brachte.

Hecken und Flächenbrand

Im Einsatz waren 21 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen der Feuerwehr Raesfeld und Schermbeck. 

Der Einsatz konnte gegen 17:15 beendet werden. 

Vorheriger ArtikelNachhaltigkeit braucht Unterstützung
Nächster ArtikelFerienspiele-Kinderschützenfest in Raesfeld findet statt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here