Gut aufgestellt – Erler Schützen sowie neu -bargeldloses Zahlen im Festzelt

Die Erler Schützen sind gut aufgestellt. Angefangen von den Offizieren bis hin zu den insgesamt 960 Mitgliedern, sowie die sehr gute Beteilung bei der Generalversammlung am Samstagabend im Saal von Brömmel-Wilms zeigt, dass hier eine Gemeinschaft aktiv „gelebt“ wird.
Neben des Kassen- und Festberichtes des abgelaufenen Schützenjahres stand das Thema bargeldloses Zahlen im Mittelpunkt der Versammlung.

Der neue und der alte Vorstand des Erler Bürgerschützenvereins. 1. R. v. l.): Hubert Fundermann, Präsident Arno Brömmel, Oberst Ludger Schleking,Manfred Venhoff. Oben v. l.: Johannes Pels, Johannes Stegerhoff, Klaus Röckinghausen, Georg Grömping, Wolfgang Bone, Wenzel Honvehlmann, Michael Schlüß, Andreas Pass und Ludger Göllmann.
Der neue und der alte Vorstand des Erler Bürgerschützenvereins.
(1. R. v. l.): Hubert Fundermann, Präsident Arno Brömmel, Oberst Ludger Schleking,Manfred Venhoff.
Oben v. l.: Johannes Pels, Johannes Stegerhoff, Klaus Röckinghausen, Georg Grömping, Wolfgang Bone, Wenzel Honvehlmann, Michael Schlüß, Andreas Pass und Ludger Göllmann.

Festwirt Wenzel Schwering informierte die Schützen über das neue innovative Zahlungssystem, welches bereits ab der Vorparade anhand der „Schwering-Karte“ das bargeldlose Zahlen an jeder Theke erlaubt, ähnlich der gängigen Zahlungssysteme in bekannten Fußballstadien. An den Tischen oder bei dem Seniorennachmittag im Festzelt kann auch weiterhin mit Bargeld beim Kellner bezahlt werden.

Die Karte kann im Vorfeld an der Theke erworben werden! Allerdings heißt bargeldloses Bezahlen nicht umsonst, sondern muss direkt direkt an der Theke bezahlt werden!

Die Wahlen
Für die nächsten drei Jahre in den Vorstand des Bürgerschützenverein als Beisitzer wieder gewählt wurden Johannes Pels, Klaus Röckinghausen, Johannes Stegerhoff und Michael Schlüß.

Generalversammlung Allgemeiner Erler Bürgerschützenverein 2016 Foto_Petra Bosse (11)
Die neuen Offiziere Wenzel Honvehlmann und Maik Epping, sowie drei Ersatzoffiziere Felix Roring, Wolfgang Bone und Georg Grömping wurden erstmalig von Oberst Winfried Fortmann vorgestellt. Als Kassenprüfer gewählt wurden Alexander Stegerhoff, Georg Göllmann und André Schlüß.

Präsenz gefordert
Des Weiteren blickte der Präsident Arno Brömmel auf das anstehende Schützenfest und forderte seine Schützen zu großer Präsenz in der Kirche und bei der Kranzniederlegung auf. „Das Gedenken und die Kranzniederlegung soll unser Schützenbeitrag dazu sein, dass wir nicht die Leiden des Krieges vergessen. Die Kranzniederlegung soll aber  auch dafür stehen, dass wir  gegen den braunen Mob sind, dass er nie  wieder so stark wird und wir in Deutschland nicht  braun und gehässig werden wie damals“, so Präsident Arno Brömmel.

Hands up - unkompliziert und schnell die Neuwahlen
Hands up – unkompliziert und schnell die Neuwahlen

Voll des Lobes war der Schützenpräsident für sein Offiziers-Corps des Schützenverein. „ Es ist stets zuverlässig und flexibel. Dies haben sie besonders im letzten Jahr bewiesen, als ihr Oberst Ludger Schleking den Vogel abschoss und sich zwei Offiziere als Ehrenherren genommen hat“, so Brömmel. „Es war eine tolle Zeit und ich bin stolz darauf, König eines solchen Schützenvereins zu sein. Ich kann nur jedem Schützenbruder empfehlen, dieses einmal in seinem Leben zu machen“, so Ludger Schleking.

Stolz auf seine Jungs
130 Schützen kamen am Samstag zur Generalversammlung. „Klar bin ich stolz darauf, dass wir hier immer so eine gute Beteilung haben. Wir sind auch ein sehr geselliger und froher Verein, der die Dorfgemeinschaft fördern und ein harmonisches Fest für Jung und Alt gemeinsam feiern möchte“, so Brömmel. Ein wenig bedauert Brömmel allerdings, dass sich viele Erler Neubürger nicht an dem Schützenfest beteiligen. „Wir kennen viele Neubürger gar nicht , desshalb würde ich mich sehr freuen, wenn diese einen Schritt auf uns zukommen. Die Vorparade wäre vielleicht ein guter Anfang“, hofft Arno Brömmel.
Info
Die Vorparade findet am 5. Mai (Donnerstag) unter den Kastanien statt.
Erler Schützenfest 2016
Am Samstag, 21. Mai 2016, 18:30 bis Montag, 23. Mai 2016 startet das diesjährige Schützenfest im Festzelt an der Marienthaler Straße.
Alle Dorfbewohner und Gäste von nah und fern sind herzlich eingeladen!
Das Fest beginnt am Samstag Abend um 18.30 Uhr mit der Schützenmesse und anschließendem Marsch zum Ehrenmal, wo der Zapfenstreich stattfindet.
Das diesjährige Oktoberfest wird am 1. Oktober ab 18 Uhr stattfinden. Es spielen die „Gipfelstürmer“

Vorheriger ArtikelVorstellung des neuen Bauratgebers „Besser wohnen im Kreis Borken“
Nächster ArtikelSondierungsgespräch zur neuen Gesamtschule Borken-Raesfeld
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein