web
analytics
8.3 C
Raesfeld
Sonntag, Mai 29, 2022
spot_img
StartFotostreckenFreier Weg für Wildtiere - Grünbrücke über die A 31 eröffnet

Freier Weg für Wildtiere – Grünbrücke über die A 31 eröffnet

Bürgermeister Ernst Christoph Grueter,Winfried Pudenz (Straßen NRW) und Ulrich Carow vom RVR eröffneten die Brücke.

Die erste Grünbrücke in der Metropole Ruhr  für Waldtiere ist eröffnet

Seit gestern ist offiziell die grüne Brücke für Hirsche über die A 31 eröffnet. Das neu entstandene und im Vorfeld heiß umstrittende 40 Meter lange und 50 Meter breite Bauwerk ermöglicht den Tieren nun wieder, in andere Reviere zu wandern. Die  1984  gebaute Autobahn, eine wichtige Verbindung vom Ruhrgebiet zur Nordsee,  schnitt  die einstigen uralten  Wildwechselpfade  ab.

Die 4,5 Mill. Euro teure  Brücke soll zukünftig nicht nur Unfälle vermeiden, sondern soll auch die Artenvielfalt unserer Heimat erhalten. Nicht nur  für Hirsche und Rehe soll diese Querungshilfe sein, sondern  sie soll möglichst vielen Tierarten eine Hilfe sein, die Wege durch den Korridor  Richtung Veluwe und Kronburger Vee in den Niederlanden über den Dämmerwald und die Üfter Mark im Kreis Wesel, die Hohe Mark im Kreis Recklinghausen zu gehen und zu wechseln.

Wildbrücke Beemelmans A31

Der Bauherr Straßen NRW setzte die Pläne, eine Gemeinschaftsproduktion zwischen dem  RVR und der Arbeitsgemeinschaft Rotwild aus Bad Nauheim sowie dem Büro „biopace“ aus Münster innerhalb von neun Monaten um.

Neue Lebensräume wurden auf dem 2700 Quadratmeter großen Bauwerk mit Heide, Magerrasen, Offenbodenbereiche, Gebüsche und Gebieter mit Totholz in kleinem Maßstab angelegt. Im Herbst sollen noch Sträucher gepflanzt werden, Gräser sind bereits eingesät.

Für Fußgänger und Wanderer wird dieser Teil im Wald großflächig gesperrt und  unzugänglich gemacht werden, so Revierförster Christoph Beemelmans.

Hauptgeschäftsführer Winfried Pudenz vom Landesbetrieb Straßenbau  NRW, RVR-Bereichsleiter Ulrich Carow schoben gemeinsam mit Schermbecks Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter den Bauzaun beiseite am Mittwoch beiseite.

 

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

34. Raesfelder Volkslauf mit tollem Auftakt

Rund 529 Läufer und Läuferinnen gingen beim diesjährigen Raesfelder Volksbanklauf nach zweijähriger Zwangspause an...

Bushaltestellenhäuschen in der Gemeinde sind in gutem Zustand

Mit dem Thema Haltestelle in der Gemeinde Raesfeld befasst sich der Hauptausschuss am Montag Grundlage...