Großeinsatz der Feuerwehr auf einem Bauernhof in Wulfen

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem Brand in einem Stallgebäude auf einem Bauernhof in Wulfen. Mehrere Löschzüge der Feuerwehr rückten aus.

Der Brand ereignete sich auf einem Bauernhof auf dem Orthöver Weg/ Halterner Straße in Wulfen. Das Feuer ist nach ersten Erkenntnissen in einem Stall ausgebrochen und habe das historische Gebäude teilweise zerstört.

Nach ersten Meldungen der Polizei sind keine Personen zu Schaden gekommen. Die im Stall befindlichen Kühe wurden evakuiert. Dass einige Tiere bei dem Brand zu Schaden gekommen seien, ist laut Polizei noch nicht auszuschließen.

Feuerwehr-Dorsten-Großbrand-Wulfen
Dachstuhl brannte komplett nieder ©Petra Bosse

Feuerwehr mit starken Kräften vor Ort

Als die Feuerwehr kurz vor 16 Uhr alarmiert wurde, stieg bereits eine dichte Rauchwolke in den Himmel. Zu dem Großeinsatz rückten Löschzüge aus Hervest, Wulfen, Lembeck, Rhade, Holsterhausen, Altstadt und der Hauptwache Dorsten aus. Das Feuer konnte innerhalb einer Stunde zügig unter Kontrolle gebracht werden. Der Löschzug Altendorf übernahm während des Einsatzes die Sicherung des Grundschutzes in Dorsten.

Feuerwehr Großeinsatz in Wulfen. Foto: Oliver Borgwardt
Vorheriger ArtikelRaesfeld in Sommerlaune – Gelungener Start bei Brömmel-Wilms
Nächster ArtikelMareen Kamps ist kommissarische Schulleiterin
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein