web
analytics
14.6 C
Raesfeld
Dienstag, Mai 17, 2022
spot_img
StartRaesfeldGemeinsame Erklärung der Pfarrgemeinderäte zum Vorgehen in der bevorstehenden Fusion

Gemeinsame Erklärung der Pfarrgemeinderäte zum Vorgehen in der bevorstehenden Fusion

Am Montag, 27. Juni, haben sich die Pfarrgemeinderäte von St. Martin in Raesfeld und Rhedebrügge und St. Silvester in Erle zu einer gemeinsamen Sitzung im Pfarrheim in Erle getroffen. Diese Sitzung hatte das Ziel, erste Vorüberlegungen auf dem Weg zur Zusammenlegung der beiden Gemeinden anzustellen.

Nach eingehender Diskussion haben sich die Pfarrgemeinderäte auf einen ersten Schritt geeinigt. Nach den Sommerferien werden alle Vereine, Gruppen und Verbände der Kirchengemeinden von einem Vertreter der Pfarrgemeinderäte besucht. Bei dem Besuch wird ein Bogen vorgestellt, der allen Gemeindemitgliedern die Möglichkeit gibt, seine Hoffnungen, aber auch seine Befürchtungen und Ängste, die Gemeindezusammenlegung betreffend, kundzutun. Die Pfarrgemeinderäte waren sich einig, dass es wichtig ist,  die Gemeindemitglieder auf dem Weg der Zusammenlegung zu Wort kommen zu lassen.

Wir bitten alle Gemeindemitglieder, sich mit diesem Bogen zu Wort zu melden. Bis Weihnachten soll dieser Befragungsprozess abgeschlossen sein. Im Januar wird dann in einer weiteren gemeinsamen Sitzung unter Begleitung der Fachstelle für Gemeindeberatung in Münster das Ergebnis dieser Befragungsaktion diskutiert werden.

Ludger Picker

Kinder aus Lembeck erleben Schreinerei in Erle hautnah

Am Samstagvormittag tummelten sich 43 Mädchen und Jungen mit ihren Eltern der KiTa Don-Bosco...

Veränderungen bei der Raesfelder Feuerwehr

Bei der diesjährigen Generalversammlung der Raesfelder Feuerwehr am Samstag gab es eine personelle Veränderung...