web
analytics
14.6 C
Raesfeld
Dienstag, Mai 17, 2022
spot_img
StartRaesfeldGemeinde Raesfeld distanziert sich von Querdenker-Aktionen

Gemeinde Raesfeld distanziert sich von Querdenker-Aktionen

Mit den neuen Schildern an den Haupteingängen vom Raesfelder Tiergarten, distanziert sich die Gemeinde Raesfeld von den Querdenkern-Aktionen

Noch immer sorgen die Propaganda-Plakate im Raesfelder Tiergarten für Empörung und Entsetzen bei vielen Besuchern aus der Umgebung.

Sie sprachen sich gegen diese Aktion von Querdenkern aus, fühlten sich größtenteils, bedrängt und gestört. Verantwortlich machten die Spaziergänger dafür die Gemeinde Raesfeld und zeigten sich unverständlich darüber, dass die Gemeinde diese Aktion angeblich tolerierte.

Fakt jedoch ist, dass der Tiergarten nicht im Besitz der Gemeinde, sondern Thomas von Landsberg Velen ist. Folglich hat er das Hausrecht und kann solche Aktionen der Querdenker-Bewegung stattfinden lassen.

Hinweisschilder

Jetzt hat sich aber die Verwaltung öffentlich dazu positioniert und vier Schilder an den Hauptzugangswegen, unter anderem eins vor dem Naturparkhaus und am Eingang zum Naturparkgelände (Spielplatz) gleich neben dem Parkplatz, aufgestellt.

Damit distanziert sich die Gemeinde deutlich von den Plakaten und Bannern, die seit der Coronapandemie im Tiergarten in den Bäumen hängen und an den Wegesrändern aufgestellt sind.

Raesfeld-distanziert-sich-Querdenker-im-Tiergarten
celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kinder aus Lembeck erleben Schreinerei in Erle hautnah

Am Samstagvormittag tummelten sich 43 Mädchen und Jungen mit ihren Eltern der KiTa Don-Bosco...

Veränderungen bei der Raesfelder Feuerwehr

Bei der diesjährigen Generalversammlung der Raesfelder Feuerwehr am Samstag gab es eine personelle Veränderung...