Richtig wuselig war es heilig Abend im Haus in Erle, als die Fußballer mit ihren zahlreichen Geschenken und Spenden dort ankamen.

Eintracht Erle Spende Flüchtlinge (640x390)
Innerhalb von zwei Tagen kamen durch einen Spendenaufruf von Marcel Kruse, Eintracht Erle, soviele Dinge zusammen, dass teilweise nur ein kleiner Teil an diesem Tag verteilt werden konnte.
Neben Kleiderspenden konnten die Eintrachter auch neue Dinge von dem Geld der Erler Volksbank kaufen, die von einzelnen Bewohner auf dem Wunschzettel standen.

Strahlende Kinderaugen

Die Duplo-Eisenbahn musste sofort aufgebaut werden, die Fußballschuhe wurden direkt vor Ort noch anprobiert und die Puppen fanden ebenfalls eine neue Mami.
Die strahlenden Kinderaugen waren für alle Beteiligten das schönste „Dankeschön“ für alle Aktiven, die sich an diesem Tag Zeit nahmen und Botschaft Jesu Christi in die Praxis umzusetzten, den Nächsten zu lieben und als Mensch zu achten.

Vorheriger ArtikelWir erinnern uns – Pastor Franz-Josef Barlage
Nächster ArtikelAlte Weihnachtstradition – Lucie Schulte-Kellinghaus
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here