Bei sehr schwülem Wetter fuhren die „Alten Herren“  des TSV Raesfeld zu einem Spiel nach Marl 

Zu Beginn spielte der TSV stark auf und ließ den Ball sehr gut laufen, sodass es nach dem Hinspiel  2:2 stand. 

Es versprach ein Spiel auf Augenhöhe zu werden. Viel ging über die rechte Seite der Raesfelder. So auch beim verdienten 0:1 der Gäste.

Höbing setzte sich gut durch und spielte den Ball zu Schwering, der dann mit einer präzisen Flanke auf Hillen, der dann mit einem Kopfball den Ball ins Tor versenkte.

Zu diesem Zeitpunkt verdient. Doch dann riss der Faden und Marl setzte mit sehr guten Angriffe nach. Immer über die linke Seite des TSV, die trotz eines sehr guten Spiel von Heiming zu guten Möglichkeiten und zu vierToren kamen. Zur Halbzeit stand es 4:1!!!

Raesfelder kamen zurück

Doch dann kamen die Raesfelder nochmal zurück. Aber wie!!

Özcilingir setzte sich auf der linken Seite durch und spielt den Ball zu Vogt, der steckte ihn dann mustergültig zu Brinkmann, der am fünf Meter Raum gelegt wurde.

Elfmeter! Brinkmann trifft souverän in die linke Ecke zum 4:2. Geht da etwa noch was? Plötzlich Freistoß aus aussichtsreicher Position für Raesfeld.

18 Meter Entfernung, Schwering setzte mit einem gefühlvollen Freistoß zum 4:3. Jetzt wurde es spannend, aber da war noch der Schiedsrichter. Der gab zur aller Verwunderung einen Elfmeter für Marl.

Ein Witz! Marl nutzte die Chance und schob zum 5:3 ein. Raesfeld unermüdlich weiter im Vorwärtsgangs. Wieder war es Brinkmann der zum 5:4 einschob. Große Lücken in der Abwehr der Raesfelder, die jetzt nur noch den Weg nach vorne suchten. Doch der Schiedsrichter pfiff das Hochkarätige Spiel ab. Fazit: Guter Kampf, tolle Moral und eine disziplinierte Mannschaftsleistung.

Am 12.07. geht es zu Schwarz Blau Gladbeck.

Vorheriger ArtikelSechs Einsätze der Raesfelder Feuerwehr am Wochenende
Nächster ArtikelRaesfeld-Erle – Einbruch in Wohnhaus
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here