Kreisweit stellten Polizeibeamte in den letzten Tagen mehrere Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung fest:

In Raesfeld saßen fünf Personen im Alter von 20 – 22 Jahren aus mehr als zwei Haushalten zusammen in einem Pkw. Die Kontrolle fand gegen 02.30 Uhr auf der Dechant-Karthaus-Straße statt.

In Gronau trafen sich am Freitagabend sechs Jugendliche auf der Fabrikstraße unter Missachtung des Mindestabstandes.

In Bocholt waren am späten Freitagabend vier Personen im Alter von 20 – 18 Jahren aus mehr als zwei Haushalten auf der Straße Im Königsesch zusammen in einem Pkw unterwegs.

Am Donnerstag betrat ein 37-jähriger Bocholter die Polizeiwache und setzte erst nach mehrmaliger Aufforderung einen Mund-Nasen-Schutz auf.

In allen Fällen wurden Verfahren wegen der Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet.

Vorheriger ArtikelStefan Breuer – Spiele sind seine Leidenschaft
Nächster ArtikelNeue Einreiseverordnung für NRW tritt heute in Kraft
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here