Das Friedhofscafé ist ein neues Projekt der Pfarrgemeinde St. Martin.

Gestartet damit wird am Samstag, 6. Juli von 10 bis 12 Uhr auf dem Friedhof in Raesfeld in der Zeit von 10 bis 12 Uhr.

Von Juni bis Ende Oktober wird auf den drei Friedhöfen in Erle, Raesfeld und Rhedebrügge jeden samstagvormittag ein „Friedhofscafè“ stattfinden. Zu erkennen sei das Friedhofscafé an einem Tisch mit Sonnenschirm, heißt es vonseiten der Pfarrei.

Die Besucher haben hier die Möglichkeit, einen Kaffee zu trinken, zu reden, sich auszuruhen und Fragen zu stellen an jeweils ein Mitglied des Seelsorgeteams und einen ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Vorheriger ArtikelOffenes Singen unter den Kastanien in Erle
Nächster ArtikelBaustellentag in Erle
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here