FILM – Klappe die Zehnte – Filmdreh an Erler Tanke

FILM – Klappe die Zehnte – Filmdreh an Erler Tanke

Martin Schneider und Norbert Heisterkamp drehen für neuen Film an der Tanke in Erle

ERLE. Zehn Mal hintereinander die gleiche Szene, unermüdlich Tür auf, Tür zu…
Norbert Heisterkamp und Martin Schneider, bekannt unter anderem aus der Filmkomödie „7 Zwerge“, drehen momentan für ein neues Filmprojekt in Erle.

Filmdreh an der Tankstelle in Erle mit Norbert Heisterkamp, Martin Schneider sowie Regisseur Daniel Drechsel-Grau.

Topsecret – lautet die Devise. Verraten wird nichts. Warum gerade die Tanke in Erle als Film-Set herhalten muss, ist leicht erklärt. „Ich wohne in Dorsten und habe viele Freunde hier im Ort, sodass ich öfter schon an der Tankstelle vorbeigefahren bin. Außerdem ist das Ambiente für unseren Dreh absolut passend“, so Heisterkamp.

Filmdreh an der Tankstelle in Erle: In der Pause mit Edeka-Markt Inhaber Holger Beyer (l.) sowie Norbert Heisterkamp, Martin Schneider und Regisseur Daniel Drechsel-Grau (knieend).

Begleitet werden der Hesse Martin Schneider, meist bekannt als Maddin, und Klaus Heisterkamp von Regisseur Daniel Drechsel-Grau. Ab März 2009 arbeitete Daniel Drechsel-Grau als Regisseur bei der Hurricane Fernsehproduktion GmbH in Köln und betreute Formate wie Schillerstraße und Switch Reloaded, Lindenstraße, Küstenwache, Genial daneben oder die 1. Staffel von Kripo Holstein.

„Wir machen Lebensmittel“ . Holger Beyer und sein Freund Norbert Heisterkamp sowie Comedian Martin Schneider (r.).

Obwohl für den Hessen Martin Schneider das Münsterland eher unbekanntes Gefilde ist, fühlt er sich wohl im Dorf. „Ja, die Leute sind sehr nett“, sagt er schmunzelnd. Das kann sein Filmkollege Norbert Heisterkamp nur bestätigen. Einer seiner Erler Freunde ist Holger Beyer vom Erler Edeka-Markt. Der hat sich natürlich sofort bereit erklärt, an den zwei Drehtagen zu kochen und die Filmcrew sowie die zwei Comedians und neuen Tankstellenbesitzer in seinem Markt zu bewirten. Petra Bosse

Diese Diashow benötigt JavaScript.


1 KOMMENTAR

Hinterlasse eine Antwort