Wochenstart für die Feuerwehr Raesfeld, am Montagmorgen um 05:27 Uhr.

Sie wurde zu einem PKW-Brand in der Grafenstrasse gerufen. Dort fanden die Einsatzkräfte einen brennenden Mercedes-Vito vor, der im Bereich des Vorderwagens komplett ausbrannte.

Zwei Trupps gingen vor, ein Trupp zur Brandbekämpfung des PKW’s, der andere Trupp zur Riegelstellung zum Wohnhaus und Carport, da sich der brennende PKW in unmittelbarer Nähe dieser befand.

Glück im Unglück hatte der Besitzer des Mercedes. Ein aufmerksamer Nachbar, der zur Arbeit wollte,  hatte das Feuer bemerkte und die Feuerwehr alarmierte sowie den Autobesitzer aus dem Bett geklingelte. Beide unternahmen die ersten Löschversuche mit Feuerlöschern und Gartenschlauch. So konnte das Feuer sich nicht weiter ausbreiteten.

Glück war, dass  der PKW nicht im Carport stand. Laut Feuerwehr, hätte sich dann das Brandereignis sicherlich noch weiter ausbreiten können.

Besondere Vorsicht und Wachsamkeit galt es bei dem Einsatz, weil in dem Fahrzeug eine Gasanlage verbaut ist. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr konnte gegen 06:30 Uhr ihren Einsatz beenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here