Traditionell zog der Fanfarencorps Raesfeld am letzten Tag des Jahres durch Raesfeld und erfreuten die Bewohner mit einem musikalischen Ständchen.

Gestartet wurde die musikalische Rundreise traditionell vor dem Haus des verstorbenen Ehrenvorsitzenden Hermann Steggerhütte an der Franz Hitze Straße. Von dort ging es weiter zum Seniorenhaus St. Martin und zum „Haus an der Gartenstraße“.  Leider hatten die Musiker etwas Pech mit dem Wetter, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Zur Stärkung gab es von den Anwohnern ein Schnäpschen oder auch belegte Brötchen, so eine kleine Spende für die Vereinskasse. 

Vorheriger ArtikelVerkäufer (m/w), Fahrer (m/w), Packer (m/w), Auszubildende (m/w)
Nächster ArtikelNickelmann und Susan Albers im Duett – Konzert in Borken
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here