Stellungnahme der Ortsvereinsvorsitzenden der SPD Raesfeld/Erle/Homer Elke Rybarczyk

Der SPD-Ortsverein Raesfeld/Erle/Homer gratuliert der Partei „Die Grünen“ und der FDP zu ihren Erfolgen bei der Europawahl 2019.

Das Wahlergebnis ist für die Parteien der großen Koalition ein Desaster. Das sollte man nicht schön reden.

Dennoch sei der Blick einer SPD-Ortsvereinsvorsitzenden auf die Ergebnisse in einem Vergleich gestattet:

Die Wahlbeteiligung in der Gemeinde Raesfeld (72,6%) war die höchste im Kreis Borken.
Die Verluste der SPD in der Gemeinde liegen mit (-6,9%) deutlich unter dem Bundesdurchschnitt (-11,7%), dem Landesdurchschnitt (-14.5%) und sind die geringsten im Kreis Borken (-10,3%).

Die Verluste der CDU liegen in der Gemeinde (-15,4%) deutlich höher als im Bundesdurchschnitt (-7,0%) und sind die höchsten im Kreis Borken (-10,8%).

Die erstaunlich hohe Wahlbeteiligung macht Mut. Ist es das Ende der Gleichgültigkeit? Hoffentlich.

Das traditionelle, parteipolitische Gefüge in der Gemeinde scheint nicht mehr dieselbe Stabilität wie vor der Europawahl zu haben.

„Ein Schelm, der Böses dabei denkt!“

Vorheriger ArtikelLandjugend Erle-Rhade ebnete Weg neue Spielgeräte
Nächster ArtikelSchnäppchen auf dem Kinderflohmarkt in Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

1 KOMMENTAR

  1. Ist ja ein Geniales Argument. Die anderen waren noch schlechter als wir… Tut mir echt Leid, aber das kann ich nicht verstehen. Es werden nur die Verluste der Anderen betont, aber mit keinem Wort wird über die Zuwachse der anderen geredet… Sry, aber ich kann das nicht verstehen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here