Eintracht Erle – Männer Ü 50 wieder auf Radeltour

Die Männergruppe Ü 50 von Eintracht Erle hatte sich in diesem Jahr für ihre dreitägige Tour die Fortsetzung des Ruhrradweges und eine Rheintour vorgenommen.
Mülheim hatte sie sich als Standort ausgewählt. Von hier aus führte ihre erste Tour zunächst nach Kettwig zum historischen Schloss Hugenpoet, in den Ruhrauen gelegen.

Aquarius-Wassermuseum

Endziel war schließlich das Aquarius-Wassermuseum der RWW, die auch Erle mit Trinkwasser versorgt. Die Gruppe bekam einen Eindruck davon, welche Arbeitsschritte zur Gewinnung von Trinkwasser erforderlich sind, bevor es trinkbar aus unserem Wasserkran läuft.
Die nächste Tour führte zunächst zum Duisburger Hafen. Nach einer interessanten Hafenrundfahrt gings dann auf die letzte Etappe des Ruhrradweges bis zur Ruhrmündung..
Am 3. Tag stand eine Tour auf beiden Seiten des Rheines von Duisburg bis Orsoy auf dem Programm.
Mit vielen starken Eindrücken und bester Laune kehrte die Gruppe wieder zurück.
Sie freut sich schon jetzt auf die Tour im nächsten Jahr. Quartier ist dann in Lingen an der Ems.

Vorheriger ArtikelInfostand und Unterschriftenation gegen Abriss
Nächster ArtikelLandrat Dr. Kai Zwicker: „Unsere sechs Berufskollegs auf hohem Stand halten“
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here