Fehlalarm und abgeknickte Bäume durch Sturmtief Klaus ließ Feuerwehr ausrücken

Bei der ersten Alarmierung am Donnerstag um 11.03 Uhr rückte die Feuerwehr Raesfeld unter dem Einsatzstichwort: Feuer an der Weseler Straße in Raesfeld aus. Im Einsatz waren beide Löschzüge der Feuerwehr Raesfeld. Da es sich um eine Fehlalarmierung der Anlage gehandelt hat, musste die Feuerwehr nicht tätig werden.

Die zweite Alarmierung (11.03) erhielt der Löschzug Erle um 13:55 Uhr mit dem Einsatzstichwort: Technische Hilfe.
Hier waren witterungsbedingt gleich zwei Einsatzstellen abzuarbeiten. Einmal an der Straße Werlo. Hier lag ein Baum quer über der Straße. Die zweite Einsatzstelle war an der Straße Am Bakenhof. Ein Baum lag laut André Szczesny, Leiter Feuerwehr, ebenfalls quer über der Straße. Die darunterführende Telefonleitung wurde abgerissen. Ein paar Meter weiter drohte noch ein Baum auf die Straße Am Bakenhof zu stürzen.
Alle Gefahrenstellen wurden von der Besatzung des HLF10 und LF 16-TS mittels Kettensäge entfernt. Der Einsatz endete gegen 15:15 Uhr.

Vorheriger ArtikelMobilität NRW – Mobilitätsentwicklung beginnt vor Ort
Nächster Artikel34. Deutsch-Niederländische Grafikbörse findet statt
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here