Durchstarten mit Autohaus Terhart

Autohaus-Terhart
v.l. Servicetechniker Patrick Braun und Geschäftsführer Klaus Terhart

Dorsten. „Was bewegt ein Autohaus aus Raesfeld sich in Dorsten zu präsentieren?“ Diese Frage beschäftigte unser Team von Dorsten-Online bei der Veranstaltung „Dorsten is(s)t mobil“.

Wir fragten nach und die Antwort lag auf der Hand: „Wir sind seit 50 Jahren Fiat-Partner in Raesfeld“, sagte Klaus Terhart. Seit vielen Jahren ist das Unternehmen der Ansprechpartner in Sachen Fiat auch für Dorsten.

So kamen Klaus Terhart und Serviceleiter Patrick Braun am Wochenende mit Passanten und Autoliebhabern ins Gespräch um Kunden und die es noch werden wollen detaillierte Auskünfte über die verschiedenen Modelle zu geben. Diese standen in verschiedenen Farben und Formen bereit. Die Händler informierten über die qualitativ hochwertigen Fahrzeuge.

Der Fiat 500 – Ein Klassiker

Ein Highlight der ausgestellten Modelle war der 500er Fiat. Ein Klassiker, der den Weg von der Vergangenheit bis ins jetzt mit Bravour gemeistert hat. „Dies ist nur sehr wenigen Autos gelungen“, so Klaus Terhart. Ein kleiner, schicker Flitzer mit viel Komfort, der auf der Straße immer wieder positiv ins Auge fällt.

Hier vor Ort zählen „weiche Kriterien“: Neben der Optik die Haptik. Ein Auto zum Anfassen „Das gibt’s nicht im Katalog“

Klaus Terhart

Für Liebhaber ist ein Auto manchmal ein Lust-Kauf. Natürlich nur dann, wenn das nötige Kleingeld vorhanden ist. Modelle für die gehobene Mittelklasse eben. „Wie bei einer Jeans, die einem gefällt“. Deswegen nutzt der Händler eine solche Gelegenheit wie „Dorsten isst mobil“ gern und betont, dass er im nächsten Jahr wieder dabei sein möchte.

Für Serviceleiter Patrick Braun war dieses Wochenende eine praktische Möglichkeit, sich persönlich mit den Kunden bekannt zu machen. Seit dem ersten April verstärkt er nun das Team von Terhart in Raesfeld: „Ich habe den Job gesucht und gefunden“, sagt er in einem ersten Fazit und fühlt sich in seiner neuen Rolle in einem Familienunternehmen sehr wohl, beantwortet Kundenfragen und möchte ihnen einen runden Service bieten. Bei „Dorsten is(s)t mobil“ hat er seine Feuertaufe bestanden. Passend zur ersten Auflage des Stadtfestes unter einem neuen Team.

Text und Fotos: Marie-Therese Gewert

Vorheriger ArtikelDSDS-Star Pietro Lombardi kommt nach Borken
Nächster ArtikelRaesfeld – Bienenvölker entwendet
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here