Adventsschaufenster – Die Weihnachtswichtel von Raesfeld, Erle und Homer

Raesfeld. „Ihr Wichtelein kommet, oh, kommet doch all…“ immer, wenn kurz nach dem Kappesmarkt dieses Lied durch die Straßen der Schlossgemeinde klingt, wissen die Wichtel vom Ortsmarketing: „Wir müssen uns wieder zusammensetzen, um für die Raesfelder, Erler und Homeraner einen Adventskalender so groß wie ein ganzes Dorf zu basteln. Die Menschen im Dorf verlassen sich auf uns!“

Weihnachtswichteln Raesfeld Erle Homer

24 Ideen von Likör bis Styling

Wie immer ging es beim vorweihnachtlichen Wichtel-Brainstorming turbulent zu, aber schon bald waren 24 Ideen ausgebrütet.“

„Ganz wichtig ist, dass die Menschen den Wunschzettel auch lesen können!“, meinte der Augenwichtel, sonst sind am Ende die Kinder traurig. Der Wichtel bietet daher eine kostenlose Augenanalyse an. „ Aber die Menschen müssen nicht nur gut sehen, sondern auch schöne Augen machen können!

Deswegen biete ich kostenloses Brauen- und Wimpernfärben an und 15% Nachlass auf verschieden Produkte.“ „Das ist eine gute Idee“, meinte eine andere Beauty – Wichtelin. „Da schließe ich mich doch gleich an. Ich biete zu jeder meiner Dienstleistungen ein Stylingprodukt gratis!“

„Da nur gesunde Haut schöne Haut ist, werde ich 20% Nachlass auf meinen Pflegeserie bieten!“, pflichtete ein Gesundheitswichtel bei. „In einem Dorf, in dem so viele schöne Menschen leben, ist es ja klar, dass gerne geheiratet wird. Die Schlosstrauungen in Raesfeld werden daher auch nächstes Jahr großen Zulauf haben.“

Frühstücksgutschein und Weihnachtsgebäck

„Wir müssen aber unbedingt darauf achten, dass die Menschen gut gestärkt in den Advents-Tag starten. Auf leerem Magen kann man bekanntlich nicht shoppen! Deswegen verlose ich einen Frühstücksgutschein“, meinte eine Wichtelin, bei der die Menschen auch sonst gerne einkehren.

Natürlich gibt es unter den Wichteln auch weitere Naschkatzen und – kater, die den Menschen mit einem kostenlosen Dessert nach einem guten Essen, Weihnachtsgebäck, Waffeln, 20% Rabatt auf ihr kulinarisches Angebot oder mit einer Kostprobe ihres Weihnachtslikörs – mit und ohne Sahne – den Advent besonders schmackhaft machen wollen.

Die Weihnachtszeit ist ja schließlich für Genießer gemacht.

Für alle Menschen, die Zuhause in der Weihnachtsbäckerei oder am Herd noch im Do-it-Yourself-Verfahren Plätzchen liebevoll von Hand machen, bietet ein Wichtel einen Schneebesen für das fleißige Rühren und einen Schoko-Nikolaus für die gute Laune des Kochs oder der Köchin an. „Mit dem Schneebesen kann man hervorragend Himbeerdressing rühren. Damit die Menschen wissen, wie gut meines schmeckt, biete ich es an meinem Adventstag zum Probierpreis an!“, rief ein Wichtel, der eine kochende Leidenschaft für gutes Essen hat. Wieder ein anderer Wichtel bietet Auflaufformen und Kindergeschirr zum Angebotspreis an: „Darüber werden sich die Menschen ‚gratiniert‘ freuen!“, kalauerte der Wichtel und sorgte mit diesem Wortwitz auf der Wichtelkonferenz für gute Laune.

„Bei mir gibt es übrigens ab einem Einkaufswert von 20 € sogar eine Weihnachtstasse gratis! Damit der Glühwein noch besser schmeckt!“, meinte ein anderer Wichtel.

Rabattaktionen auf Weihnachtsdeko

Damit an Weihnachten Haus und Menschen chic in Form sind, wollen weitere Wichtel mit Rabattaktionen auf Weihnachtsdeko, Hosen, Produkte einer Modemarke und natürlich Schuhe, Menschen anlocken. 

„Gegen das Durcheinander am Schlüsselbrett biete ich einen Schlüsselanhänger mit Gravur an!“, war ein weiterer Wichtel stolz auf seine Adventsidee.

Als schon so viele Vorschläge auf dem Tisch lagen, waren die Wichte ein wenig erschöpft, aber nicht zu erschöpft, um nicht noch Ideen für die fehlenden Adventsschaufenster zu haben: „Wir machen die Schlitten der Menschen und des Nikolauses fein. Damit diese gut gepflegt zum Fest und durch den Winter kommen, bieten wir eine kostenlose Vorwäsche oder Autopflegeprodukte an!“, legten zwei sehr mobile Wichtel ihre Vorschläge auf den Tisch.

„Damit den Menschen für das ausgiebige Shopping und für den Adventsmarktbesuch am zweiten Adventswochenende am Schloss Raesfeld die Füße nicht rauchen, können sie sich bei mir mit der Rabattaktion auf Fußpflegprodukte etwas Gutes tun, um sich anschließend mit noch größerer Vorfreude sagen zu können: Weihnachten – läuft bei mir!“

10% Rabatt auf jede Radwanderkarte!

Zum Schluss war nur noch ein Wichtel übrig, der noch keinen Vorschlag gemacht hatte. Er lächelte still vor sich hin und meinte dann: „Ich sorge dafür, dass die Menschen nach Weihnachten ihre Festtagskilos wieder loswerden!“ „Und wie willst du das machen?“, fragten die Kollegen.

„Ganz einfach, bei mir gibt es 10% Rabatt auf jede Radwanderkarte! Das motiviert die Menschen, mit dem Rad durch unser schönes Westmünsterland und den Naturpark Hohe Mark zu radeln. Radfahren ist gut für die Figur und das Klima!“, nickte der Wichtel stolz.

Christmas for Future!

„Das ist ja ganz ausgezeichnet, das ist quasi Christmas for Future!“, lobten die anderen seine Idee. Und so schlossen die Wichtel zufrieden ihre Konferenz: Alle Menschen, die jetzt noch Fragen haben, können sich jederzeit an das Büro des Ortsmarketing im Naturparkhaus wenden. Dort sitzt eine hilfsbereite Wichtelin, die klug und kompetent Rat erteilen kann.

Vorheriger ArtikelUWG macht Ausflug in den Raesfelder Tiergarten
Nächster ArtikelSicher zur Schule mit innogy – 140 Schüler sind besser sichtbar
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here