Trauungen an der ehrwürdigen Femeiche in Erle im Naturpark Hohe Mark

Wie der Baum so die Ehe: Langlebig, jedem Sturm und Unwetter trotzend, standhaft und mit dem Partner tief verwurzelt. Eine schöne Metapher für zwei Menschen, die sich das Ja-Wort geben. Ein Symbol für Beständigkeit!

Die Femeiche in Erle - ein schöner Ort für eine Trauung

Trauung der besonderen Art und an einem besonderen Ort

Heiraten am Schloss ist der Trend.

Einmal im Leben Prinzessin sein, ein Traum vieler kleiner Mädchen.

Ich denke an meine Kindheit zurück, als ich mit den viel zu großen Stöckelschuhen und dem Petticoat meiner Schwester als Hochzeitskleid, mit einer Wäscheleine um den Bauch fixiert, sowie den Seidenschal meiner Mutter als Schleier umfunktioniert, durch unsere Küche stolzierte.

Bunte Modeschmuckperlen hingen an meinem Hals und meine Lippen waren, zum Leidwesen meiner Mutter, brillantrot verschmiert. Ich war schön, ich war eine echte Prinzessin; bis der Waschlappen kam und eine meiner Schwestern laut schimpfend ihre Stöckelschuhe und Röcke zurück forderte. Damals hätte ich alles gegeben, um meine Hochzeit, wenn ich groß bin, auch in einem Schloss feiern zu können.

Aber wenn ich mir heute die 1200-jährige Femeiche anschaue, dann kann ich mir diesen Ort für eine Hochzeit genau so gut vorstellen, wie zum Beispiel das Schloss Raesfeld.

Mit Sektempfang und allem Zick und Zack. Vielleicht wäre dies auch eine weitere Bereichung für Erle, denn welcher Ort in näherer Umgebung hat schon so einen geschichtsträchtigen Baum?

Petra Bosse

Vorheriger ArtikelNiederländer machen Stippvisite in Erle
Nächster ArtikelKachelmanns Wettervorhersage –
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here