Designer-Mode aus zweiter Hand – „Come in“ in Schermbeck

Hier macht das Stöbern Spaß und bestimmt wird Frau in dem Lädchen auf der Mittelstraße in Schermbeck auch fündig. In dem kleinen Modeladen „Come in“ gibt es gute Kleidung aus 2. Hand. „Mode bekommt hier eine zweite Chance“, lautet das Motto der Geschäftsinhaberin, die bei der Auswahl besonders auf hochwertige Stücke achtet.

Designer-Mode, angefangen von Esprit,  Prada, La Martina, Polo, Marc ò  Polo, Jil Sander, Hilfiger bis hin zu Gaultier, in dem Lädchen  hängt hier alles fein säuberlich sortiert nach Größen. Hier gibt es hier alles was das Herz begehrt zu kleinen Preisen, und mit ein wenig Glück finden auch Sie genau das Edel-Modellkleid, Jacke, Mantel, Schuhe, Tasche oder Gürtel,  welches  eigentlich sonst ihre Geldbörse sprengen würde, zu einem annehmlichen Preis.

Das Sortiment ist immer vielfältig und reichlich bestückt. Je nach Saison nimmt Christa Horzenek täglich Kleidung entgegen. Momentan wird die Winterware durch Frühlings- und Sommermodelle ausgetauscht. „Ob Schuhe, Kleider oder auch Handtaschen, gut erhaltene Mode verdient eine zweite Chance“, meint die Bottroperin.

Besonders jetzt im Frühling ist dies eine gute Chance den Kleiderschrank zu räumen,  und anstatt die Sachen in den Altkleidercontainer zu werfen, hier abgeben und dann  bei Weiterverkauf noch einige Euros verdienen!

Ich freue mich auf Ihren Besuch

Christa Horzenek

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 10 Uhr bis 13 Uhr und 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr und Sa. von 10 Uhr bis 13 Uhr.

Hier finden Sie mich: „Come in“ Christa Horzenek, Mittelstraße 44, 46514 Schermbeck, Telefon: 02853-604216

[nggallery id=364]
Vorheriger ArtikelProjekttage „Lebensraum Schule“ in der Alexanderschule Raesfeld
Nächster ArtikelLeute im Fokus – Andrè Wachtmeister
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein