Staendebaum in Erle

Punkt elf Uhr wurde die Schermbecker Straße zwischen der Kornbrennerei Böckenhoff und dem Restaurant Ciao Ciao gesperrt, um das neue Schmuckstück in Erle zu errichten. Mit Kran, Steiger und kräftigem Zupacken von Erler Handwerkern wurde der über zwölf Meter hohe und mit 20 Zunftschildern, die als äußeres Zeichen die Erler Handwerkskunst darstellen, bestückte Ständebaum errichtet. Mit musikalischer Unterstützung der Erler Jäger war gegen 14:30 Uhr auch das letzte Zunftschild an seinem Platz und Pastor Johannes Bengfort konnte der neuen Sehenswürdigkeit in Erle den Segen erteilen.[spoiler]

In Zusammenarbeit mit dem „Ortsmarketing Raesfeld“ hat sich die Gruppe „Wir in Erle“ mit dem Aufstellen dieses wunderschönen Ständebaums, den Initiatorin Luzie Schulte-Kellinghaus schon fast als „Bauwerk“ bezeichnete, einen Wunsch erfüllt.

Viel Arbeit und Schweiß war notwendig, um dieses Projekt zu verwirklichen. So erstellte das Bauunternehmen Josef Geldermann das Fundament für den Baum, die Schreinerarbeiten führte Heinz-Peter Hard aus, Johannes Bleker fertigte in seiner Firma die Zunftschilder an und Ulrich Grunewald sorgt für die Bepflanzung. 40 Sponsoren (siehe unten) und der Ortsmarketing beteiligten sich an den Kosten. Ihnen gilt ein besonderer Dank.

Die Zunftzeichen:
Feuerwehr, Bäcker, Baugewerbe, Bestatter, Brennerei, Fliesenleger, Friseur, Gärtner, Gastwirt, Installateur, Kaufmann, Koch, Kosmetik, KFZ, Lohnunternehmer, Maler, Medizin, Schlosser, Schuster, Tischler.

Dank den Sponsoren:
Gemeinde Raesfeld, Feuerwehr Raesfeld/Löschzug Erle, Bäckerei Bernhard Heßling, Bäckerei Stefan Spangemacher, Bestattungen Schwane, Brennerei Johannes Böckenhoff, Fliesen Elfering GmbH, Friseursalon Birgit Basty, Baumschule Grunewald, Hotel-Gaststätte Brömmel-Wilms, Ristorante Ciao Ciao, Zelte Schwering, Heizung Sanitär Röckinghausen GmbH, Töne Wolters GmbH, Das kleine Kaufhaus Brand-Grundmann, Ilonas Getränke Team, Modehaus Bollenberg, EDEKA Beyer, Landhandel Cluse, „Ihr Buffetspezialist“ André Wachtmeister, Party-Komplettservice Arno Rüb, Kosmetikstudio Marie-Theres Nagel, Fußpflege Anne Prost, Harmonie & Balance Annette Platzek, Autohaus Loker GmbH, Auto Heßling, AVIA SB-Station Karin Meierwisch, Landwirtschaftliches Lohnunternehmen Arnold Gröniger, Malermeister Bernhard Stegerhoff, Femeichen-Apotheke Volker Maninger-Imping, Gemeinschaftspraxis Dr. Wittwer und Dr. Göllmann, amg International GmbH, Metallbau & Schlosserarbeiten Johannes Bleker, Spezialfördertechnik, Edelstahlverarbeitung und Schlosserei MARA Manuela Radüchel, Schuhhaus Pieper, Bau- und Möbelschreinerei Alfons Heisterkamp GmbH, Möbelbau GmbH Andreas Pass, Ebbert Innenausbau GmbH & Co. KG, Service rund ums Haus Hard GbR, Omnibusbetrieb Johannes Brömmel, Volksbank Erle, LVM Servicebüro Ketteler, Sparkasse Westmünsterland Erle, Ortsmarketing Raesfeld.[/spoiler]

[nggallery id=111]

.

Viele weitere Fotos findet ihr in der BORKENER ZEITUNG!

Vorheriger ArtikelBauernmarkt auf dem Hof Stegerhoff in Erle
Nächster ArtikelGartenhaus aufgebrochen
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

7 KOMMENTARE

  1. @Helau-Raesfelder: Geh mal zu Deinem Heimatverein und lass Dir das richtige Raesfelder Wappen zeigen.

    Was auf dem Ständebaum thront ist das Wappen der 1975 aus den Teilen Erle, Nord-Overbeck, Homer und Raesfeld gebildeten politischen Gemeinde Raesfeld. Interessant, das man so was nach über 30 Jahren immer noch erklären muss.

    Wenn man nun die Gemeindeverwaltung als einen Berufsstand ansehen möchte, dann ist es schon korrekt, das dieses Wappen dort angebracht ist!

    Schön wäre es meines Erachtens, wenn das Erler Wappen aber auch dort einen Platz finden würde, denn man sieht es leider nicht mehr oft in Natura. Ist das Wappen an der Schule nicht bereits gänzlich durch Baumbestand dort verdeckt? Wenn es die Geschichtsstationen des Erler Heimatvereins nicht geben würde, dann würde das Erler Wappen nur noch zum Schützenfest für Touristen zu sehen sein…

  2. Ich finde das Projekt „Ständebaum“ großartig. Unser Dorf kann nur gewinnen durch solche Aktionen. Ein großes Lob an alle Beteiligten und Initiatoren. Ich finde es auch gut, das wir durch solche Sachen immer wieder positiv in der Presse dargestellt werden und unser Bild nach außen hin dadurch auf hohem Niveau poliert bleibt.

    Das ganz oben nicht das schöne Erler Wappen thront ist natürlich auch aus meiner Sicht ein großer Wermutstropfen, aber auch der einzige.

  3. Hallo Helau, wenn Sie genauer hinsehen, dann werden Sie erkennen, dass die linke Seite den Schlossturm aus Raesfeld darstellt und die rechte Seite, die Eichhörnchen aus dem Erler Wappen. Ganz schön gut von Erle, dass dieser kleinere Ortsteil die gleiche Größe des Wappens wie die Raesfelder beansprucht.
    Nicht?

  4. „Der ist ja riesig und sogar in Raesfeld zu sehen“, kommentierte lachend ein Besucher am Rande.

    Zum Glück sehen wir hier nicht das Erler Wappen mit den drei komischen Viecher!!!!

  5. Sauber! So langsam haben wir Erle gänzlich übernommen. Das Raesfelder Wappen auf dem Erler Ständebaum. Ich sehe schon den Karnevalswagen aus Raesfeld vor mir. Hähähähähähähä!!! Gut gemacht, „Wir in Erle“! Raesfeld zählt auf Euch!

  6. Super Fotos Frank!!!!! Klasse alles eingefangen und bildlich festgehalten. „Das Dorf Erle lebt“, diese Botschaft kommt rüber.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here