Erst die Absage zum Kappesmarkt und nun auch noch das AUS für den über Raesfelds Grenzen beliebten Adventsmarkt.

Dies bedeutet: Ein Jahr ohne Kappes, ohne Glühwein- und Schlemmerbuden, ohne Nikolaus und Knecht Ruprecht und ohne festliche Advents- und Weihnachtsstimmung.  

Aus gegebenem Anlass und der stetig steigenden Zahlen von Infektionsfällen findet der Adventsmarkt am Schloss Raesfeld in der Zeit vom 03.-06.12.2020 nicht statt.

Das teilt die Vorsitzende des OMR Diana Brömmel heute mit. „Wir bedauern den Ausfall auch für die Raesfelder Unternehmen und die Marktbeschicker sehr. Auf Grund der aktuellen Zahlen und den erhöhten Hygiene- und Sicherheitsanforderungen jedoch ist für uns der Markt in keiner Form vorstellbar. Die Gesundheit der Menschen geht vor“.

Die Vorsitzende hoffe an dieser Stelle auf das nächste Jahr, um dann den stimmungsvollen Adventsmarkt wieder durchführen zu können. Weiter teilt der OMR mit, dass für die nächsten zwei Monate derzeit dennoch weitere Aktionen, über geplant seien. Weitere Informationen dazu gibt es in der kommende Woche.

Vorheriger ArtikelElterninfoveranstaltungen für Schulneulinge
Nächster ArtikelHochdynamisches Infektionsgeschehen – Woher kommt das?
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here