Es gibt nichts Gutes, außer man(n) tut es! 

Das dachte Kalle Zeh aus der Raesfelder Freiheit auch, als er sich zu einer privaten Spendenaktion während des Adventsmarktes auf den Weg machte.

Im Gepäck hatte der Weihnachtsmann jede Menge Schokolade, die er an zwei Tagen auf dem Markt an Kinder verschenkte. 

Gesponsert wurden die Süßigkeiten im Vorfeld von Reinhard Nießing und Gurmey Singh- siehe Bericht: Weihnachtsmann auf dem Adventsmarkt verschenkt Schokolade 

Vorgestern reiste der „Weihnachtsmann“ alias Kalle Zeh nach Datteln. An Spenden konnte der Alleingänger einen Spendenbetrag von sage und schreibe 1.247 Euro an die Kinder- und Jugendklinik Datteln übergeben. Und wer ein richtiger Weihnachtsmann ist, der weiß was Kinder so kurz Weihnachten möchten. Klar, dass Kalle noch weitere Süßigkeiten für die Mädchen und Jungen in seinem Sack hatte. 

„Es war ein toller Moment, denn alle, besonders die Kinder,  haben sich über die Leckereien sehr gefreut“, so Kalle Zeh. 

Für diese tolle Aktion bekommt der Raesfelder einen „dicken Daumen hoch“ von unserem Heimatreport-Team.

 

 

Vorheriger ArtikelOrt zum Austauschen – Gruppe für Eltern
Nächster ArtikelDie Entstehungsgeschichte der Weihnachtskrippe in St. Martin Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here