Kuchenspezialitäten aus aller Welt im „Café International“ Raesfeld

RAESFELD. Eine Reise durch die Welt der“Kuchenspezialitäten“ machten die Besucher am Sonntagnachmittag im „Café International“.
Gebäckspezialitäten aus aller Herren Länder wie zum Mandelkuchen aus Marokko, Kataif aus Syrien, Bananenkuchen aus Namibia, bis hin zum gedeckten Apfelkuchen und Butterstreusel von Hubert Leiers, gab es im Angebot.

Monika Neumann von der Flüchtlingshilfe (l.)  und Hedwig Ostendorf vom CBF-Raesfeld


Das Ehepaar Strotottel aus Unna entdeckte durch Zufall bei ihrer Ausfahrt durch das Münsterland das „Café International“ und legten spontan hier eine Kaffeepause ein. Dem Ehepaar war es, laut Bernd Strotottel, an diesem ersten richtig warmen Sonntag am Schloss einfach zu voll. Auf der Suche nach einem ruhigeren Plätzchen landeten die Raesfelder Tagesgäste im Hotel Epping und waren total begeistert. „Oh je, ich weiß gar nicht was ich zuerst probieren soll“, so Bernd Strotottel. Und so blieb es auch nicht nur bei einem Stück Kuchen.


„Das Kuchenbuffet soll ein kleines Dankeschön unserer Flüchtlinge hier in Raesfeld sein“, so Monika Neumann, Koordinatorin der Flüchtlingshilfe Raesfeld, die gemeinsam mit Hedwig Ostendorf hinter der Kuchentheke stand.
Im Laufe des Nachmittags fanden auch viele Raesfelder den Weg ins „Café International“. Sie deckten sich reichlich für die heimische Kaffeetafel mit den süßen Naschereien ein, oder genossen in der Sonne vor dem Haus die außergewöhnlichen Kuchenspezialitäten.
Der Erlös des Nachmittags kommt der CBF-Ortsgruppe Raesfeld zugute.

Ehepaar Strotottel aus Unna legten im Café International eine Kaffeepause ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here