Borken (ots) – (dh) Am Samstag, in der Zeit zwischen 11:30 Uhr und 19:40 Uhr, kam es in Marbeck zu drei Einbrüchen. Am „Feldbusch“ drangen Unbekannte gewaltsam in zwei Wohnhäuser ein, in der Straße „An der Ölmühle“ war ebenfalls ein Haus das Ziel der Einbrecher. In allen Fällen hebelten der oder die Täter Türen oder Fenster auf, durchsuchten die Räume und entwendeten Schmuck und Bargeld.

Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Marbeck gesehen haben. Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

Diese Einbrüche unterstreichen erneut, dass die „dunkle Jahreszeit“ auch Einbruchszeit ist. Viele Menschen sind am späten Nachmittag oder am frühen Abend nicht zu Hause, sei aus beruflichen oder privaten Gründen. Die Täter nutzen auch kurze Abwesenheiten, vor allem aber die früh einbrechende Dunkelheit für ihre Taten aus. Umso mehr gilt, dass aufmerksame Nachbarn besonders wichtig sind. Wenn Ihnen in ihrer Nachbarschaft/Ihrem Wohnviertel verdächtige Personen oder Fahrzeuge auffallen – informieren Sie sofort über den Polizeiruf 110 die Polizei. Nur so können verdächtige Personen rechtzeitig überprüft und möglicherweise Taten verhindert werden. Beobachtungen, die erst mitgeteilt werden, nachdem es zu einem Einbruch gekommen ist, kommen zu spät und helfen zumeist nur noch wenig.

Auch der Schutz der eigenen vier Wände ist weiterhin ein wichtiger Punkt zum Schutz vor den Einbrechern. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten. Termine könne unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

Vorheriger Artikel50 Prozent Nachlass auf die Anmeldegebühr – Vital Body in Erle
Nächster ArtikelStandpunkt zur Sache: Wider das Vergessen (von Reinhard G. Nießing)
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here