Betreten der Eisflächen in Borken verboten- Keine Freigabe wegen zu dünner Eisdecke

Borken (pd). Das sonnige und frostige Wetter lädt aktuell zum Aufenthalt im Freien ein. Vielerorts bietet der Schnee Spaß für Groß und Klein. Auch bildet sich bei den gegenwärtigen Temperaturen eine Eisschicht auf Gewässern und Seen.

Die Stadtverwaltung Borken hat die Situation am Pröbstingsee (Bade- und Freizeitsee) und rund um die Burg Gemen (Burggräfte und Spiegelteich) überprüft und festgestellt, dass die Eisflächen mangels Eisdicke nicht freigegeben werden können.

Dies gilt mindestens bis Anfang kommender Woche. Daher ist das Betreten der Eisflächen verboten. Entsprechende Hinweisschilder sind bereits bzw. werden kurzfristig aufgestellt. Außerdem sind Kontrollen durch das Ordnungsamt vorgesehen.

Vorheriger ArtikelMaßnahmen führten zum Rückgang des Infektionsgeschehens
Nächster ArtikelHandwerker schwer verletzt nach Sturz vom Dach
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here