Von Samstag auf Sonntag gab es erstmals Ausgangssperre im Kreis Borken

Landrat Dr. Kai Zwicker nach Rückmeldungen der Leitstellen von Polizei und Rettungsdienst sowie ersten Infos aus den Rathäusern der kreisangehörigen Kommunen: „Es gab keine Probleme!“

Kreis Borken. Von Samstag auf Sonntag in der Zeit von 22 bis 5 Uhr wurde im Kreis Borken erstmals die coronabedingte Ausgangssperre wirksam. Nach Rückmeldungen der Leitstellen von Polizei und Rettungsdienst sowie ersten Informationen aus den Rathäusern der kreisangehörigen Kommunen konnte Landrat Dr. Kai Zwicker am Sonntagvormittag (25.04.2021) feststellen: „Es hat keine Probleme gegeben. Die Lage ist sehr ruhig. Die Menschen im Westmünsterland halten sich an die Vorgaben.“

Vorheriger ArtikelCorona Not-Bremse im Kreis Borken ab Samstag
Nächster ArtikelRaesfeld – Einbruch in Bauernhaus
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here