Auf dem Hamborg ist die Welt noch in Ordnung. Eine Momentaufnahme und ein satirisch gemeinter Beitrag von Reinhard G. Nießing.


Zu dieser Ergebnis könnte man kommen, angesichts vielerlei präsentierter Gelber Säcke, die von den neun Anwohnern des Hamborg‘s auf so unterschiedliche, ja beinahe liebevolle Weise am Wegesrand platziert und geradezu angeboten werden.

Gelber Müllsack sorgt für Ordnung auf dem Hamborg in Raesfeld

Sicherlich eine Momentaufnahme vom heutigen Tage, mittels fotografischem Auge betrachtet, was aber dennoch einige Interpretationen offen lässt:

Ordnung und Idylle

Zum einen gehen die Anwohner, jeder auf seine Weise, pfleglich mit den Gelben Säcken zu Werke, vielleicht um den Müllsammlern das mühsame Bücken zu erleichtern? Andererseits zeugt das bereitgestellte Transportmittel bezüglich der Gelben Säcke von einer ganz individuellen Kreativität jedes einzelnen Anwohners. Schön anzusehen, wahrhaft eine Idylle.

Gelber Müllsack auf dem Hamborg in Raesfeld

Und wenn man es politisch-satirisch deuten möchte, dann könnten man auch zu dem Schluss kommen, dass (mit Ausnahme eines Anwohners) viele Sympathisanten der Freien Demokraten (FDP) auf dem Hamborg beheimatet sein müssen? Wie bereits erwähnt, ausschließlich eines Christdemokraten: offensichtlich aus dem Haushalt mit den „schwarzen Säcken“.

Text und Fotos: Reinhard G. Nießing

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here