Anzeige

Modern und zeitgemäß und doch traditionsbewusst

Das Architekturbüro Koller bietet ein großes Spektrum an Fachkompetenz und das Leitthema seiner Architektur ist die

• gestaltende,
• technische,
• funktionale und
• wirtschaftliche Planung von Bauwerken in all ihren Facetten.

Baue ich neu, oder nutze ich Vorhandenes?

Möchte man sich den Traum der eigenen vier Wände erfüllen, stellt sich die Frage: Baue ich neu oder nutze ich doch lieber Vorhandenes? Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden: Rupert Koller und sein Team unterstützt Sie kompetent und zuverlässig.

Der Trend bei Bauherren geht durch verschiedene Gründe immer öfter in den Bereich von Bestandsbauten. Hier sind neben den reinen Sanierungen auch Umbauten vorhandener Gebäude und Erweiterungen möglich. Dafür ist das Know-How eines Architekten notwendig. „Unser Büro hat viel Erfahrung in diesen verschiedenen Bereichen. Wir kümmern uns um die gewünschte Planung und die damit verbundenen notwendigen Genehmigungen“, so der Architekt.

Spätschäden vermeiden

Denn beim Bauen im Bestand können je nach Baualter, Konstruktion und baulichem Zustand, Umbaukonzept und Bauherrenanforderungen gravierende Schäden am Gebäude entstehen. Diese können zu Mängeln führen, die wiederum langwierige, ärgerliche und kostenintensive Streitigkeiten zur Folge haben können.
Mit einem Fachmann an der Seite lassen sich kostspielige und gravierende Spätschäden am Bestandsgebäude und auch an anderen Bauteilen, wie bei der Nachrüstung von zeitgemäßem Dämm-Material, oder bei der Erneuerung z.B. von Abdichtungen und technischen Gebäudeinstallationen im Vorhinein vermeiden.


Der Neubau von Gebäuden jeglicher Art ist der zweite Schwerpunkt des Büros

Koller plant und betreut den Bau von Einfamilienhäusern, Doppel- und Reihenhäusern sowie Mehrfamilienhäusern. Außerdem realisiert er gemeinsam mit seinem Team Gewerbe- und Verwaltungsbauten sowie öffentliche Bauten wie Kindergärten, Schulen, Sportstätten und Feuerwehrgerätehäuser.
Bei allen Maßnahmen werden die Belange und Wünsche der Bauherren berücksichtigt – das vielfältige Gestaltungsspektrum reicht von traditionell über klassisch bis zu modernster Weise.

Vita

Der Raesfelder Rupert Koller studierte an der Fachhochschule Dortmund und machte 1993 seinen Abschluss als Dipl. Ingenieur Hochbau-Architektur. Bis 2000 sammelte er in einigen Architekturbüros Erfahrungen als angestellter Architekt.
Von 2000 bis 2004 war Rupert Koller Mitarbeiter im Borkener Architekturbüro Clemens Kreyerhoffs. Von 2004 bis 2016 war er als Partner im gemeinsamen Büro Kreyerhoff-Koller tätig. Nach dem altersbedingten Ausscheiden Clemens Kreyerhoffs im Januar 2016, hat Rupert Koller das Architekturbüro übernommen.

Kontakt:
Kreyerhoff – Koller Dipl.-Ing. Architekten
Overbergstraße 2
46325 Borken

Telefon: (+49) 02861 7400
Telefax: (+49) 02861 3613
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.kreyerhoff-koller.de

Anfahrt:

Vorheriger ArtikelImping´s WM Gewinnspiel – Gewinner 3 Ziehung vom 11.07.2018
Nächster ArtikelPlattdeutsch-Rallye durch Erle
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here