Die ersten Baumaßnahmen auf dem Spielplatz am Ahornweg in Raesfeld haben begonnen.

Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 80.000 Euro. Diese werden eigens dafür aus den Haushaltsmitteln freigeben.

Schon jetzt lässt sich erahnen wie schön der neue Raesfelder Spielplatz am Ahornweg wird. Ein Blickfang ist der hölzerne Traktor mit Hänger im Sandkastenbereich. Die neue Kletterkombi soll eine neue Spielmöglichkeiten für Kinder von fünf bis zwölf Jahren sein. Eine Mutter-Kind-Schaukel wird ebenfalls installiert. 

Neuer-Spielplatz-Raesfeld-Ahornweg

Bei allen Spiel- und Klettergerüsten wurde bei der Auswahl darauf geachtet, das es Spielmöglichkeiten für alle Altersgruppen gibt.

Wie bereits berichtet, soll der Spielplatz mit einer Fläche von rund 1.200 qm Fläche in der Raesfelder Ortsmitte komplett neugestaltet werden.

Neuer-Spielplatz-Raesfeld-Ahornweg

Ein weiteres Highlight sollen die bunten Verzierungen an den Spielgeräten wie Hund, Katze oder Huhn sein. Damit soll der Bezug zu unserer ländlichen Gegend unterstrichen werden. Außerdem haben die Planer bei der Auswahl der Spielgeräte darauf geachtet, Spielmöglichkeiten für alle Altersgruppen zu schaffen.

Neuer-Spielplatz-Raesfeld-Ahornweg

Bedingt durch die langen Lieferzeiten der Spielgeräte und einzelnen Elemente ziemlich hinausgezögert. Mit der Fertigstellung rechnete Bauamtsleiter Bernd Roters bereits im Sommer damit, dass die Fertigstellung des Spielplatzes sich bis in den Herbst hineinziehen werde.

Vorheriger ArtikelErinnerung: Gewinner zum „Raesfelder Glückslos“
Nächster ArtikelKreis Borken: Rückschau auf das Infektionsgeschehen
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here