AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
4.7 C
Raesfeld
Montag, April 22, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartKreis BorkenAppell zur Grundsteuer-Reform: Abgabe der Grundsteuererklärung

Appell zur Grundsteuer-Reform: Abgabe der Grundsteuererklärung

Veröffentlicht am

Appell von Kämmerer Norbert Nießing der Stadt Borken

Borken. Kämmerer Norbert Nießing der Stadt Borken appelliert an alle Grundstückseigentümer, die ihre Grundsteuererklärung noch nicht abgegeben haben, dies jetzt nachzuholen.

„Beim Finanzamt sind immer noch nicht alle Erklärungen eingegangen. Dies ist aber notwendig, damit die Städte und Gemeinden mit Unterstützung des Landes die neuen Hebesätze bestimmen können. Als Kommune sind wir dringend auf die Einnahmen der Grundsteuer angewiesen. Damit sichern wir den Betrieb der Kitas, Schwimmbäder und unserer Schulen“, so Herr Nießing.

Frist bereits abgelaufen

Die Frist zur Abgabe der Grundsteuererklärung ist am 31. Januar 2023 abgelaufen. Ende Februar haben die Finanzämter begonnen, die Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihre Erklärung noch nicht abgegeben haben, an die Abgabe zu erinnern.
„Sollten Sie Ihre Grundsteuererklärung bereits abgegeben, aber dennoch ein Erinnerungsschreiben erhalten haben, melden Sie sich bitte bei Ihrem zuständigen Finanzamt“, erklärt Herr Nießing. „In vielen Fällen lässt sich der Sachverhalt am Telefon schnell klären. Es kann zum Beispiel bei der Eingabe ein Zahlendreher aufgetreten sein oder versehentlich ist das falsche Aktenzeichen angegeben worden.“

Unterstützung gibt es von den Finanzämtern

Die Finanzämter unterstützen mit einem ausführlichen Online-Angebot unter www.grundsteuer.nrw.de. Dort gibt es alle wichtigen Informationen sowie Erklärvideos und Klick-Anleitungen für die Abgabe der Erklärung mit ELSTER.

Auch das Grundsteuerportal (Geodatenportal) zum Abruf wichtiger Informationen zum Flurstück wie beispielsweise die Gemarkung, der Bodenrichtwert oder die Grundbuchblattnummer, ist über die Plattform zu erreichen. Zudem ist dort ein umfangreiches FAQ mit Antworten auf die häufigsten Fragen zu finden.

Kontakt

Für individuelle Rückfragen steht die Grundsteuer-Hotline Montag bis Freitag zur Verfügung. Der direkte Kontakt mit den Experten gelingt am besten nach 13 Uhr. Die Hotline des Finanzamts Borken ist unter der Rufnummer 02861-938-1959 zu erreichen. 

LETZTE BEITRÄGE

Radarkontrollen im Kreis Borken – Achtung Blitze

Überhöhte Geschwindigkeit zählt nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen. Zur Bekämpfung und Verhinderung der Hauptunfallursache Geschwindigkeit führt die Polizei im gesamten Kreisgebiet...

Zukunftsfragen und Herausforderungen der Kfd Raesfeld

In der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (Kfd) in Raesfeld stand die Frage im Mittelpunkt: Wie gestaltet sich die Zukunft unseres Verbandes? pd/Bosse....

Engagierte Jugendliche bei der 72-Stunden-Aktion der KLJB Erle/Rhade

Unter dem Motto „Die Welt ein wenig besser machen“ beteiligte sich die Landjugend Erle/Rhade an der diesjährigen 72-Stunden-Aktion der katholischen Kirche. Rund 30 Jugendliche...

Europawahl 2024: 34 Parteien auf dem Stimmzettel in Nordrhein-Westfalen

Europawahl 2024 -Landeswahlleiterin Wißmann:  34 Parteien auf dem Stimmzettel in Nordrhein-Westfalen. 720 Abgeordnete in den 27 Mitgliedsstaaten werden gewählt.Die Landeswahlleiterin für Nordrhein-Westfalen, Monika Wißmann, teilt...

Klick mich

Werbung