AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
14.8 C
Raesfeld
Sonntag, Mai 19, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartSportAnika Brinkmann kehrt zu den Skurios Volleys zurück

Anika Brinkmann kehrt zu den Skurios Volleys zurück

Veröffentlicht am

Die 37-jährige ehemalige Profi-Volleyballerin Anika Brinkmann trägt ab sofort wieder das Trikot der Skurios Volleys © Thomas Hacker)

Ehemalige-Profi-Volleyballerin Anika Brinkmann kehrt ins Team zurück. Ein Comeback mit gemischten Erwartungen

Anika Brinkmann, ehemalige Profi-Volleyballerin, kehrt nach einer Pause zu den Skurios Volleys zurück. Mit 77 Liga-Spielen unter ihrem Gürtel tritt sie wieder ins Team ein, um es in den nächsten Monaten zu unterstützen. Dieser Schritt wird als Reaktion auf kürzliche Teamausfälle und als Versuch gesehen, mehr Stabilität im Spiel zu erreichen.

Zurück ins Team als Reaktion auf Ausfälle

Laut Skurios-Pressesprecher Thomas Hacker sei die Rückkehr Brinkmanns eine Antwort auf die diversen Ausfälle in den vergangenen Wochen. Der längerfristige Ausfall der Spielerin Zaneta Baran auf der Diagonalposition habe dem Team zugesetzt. Baran, die nach der letzten Saison zu den wertvollsten Spielerinnen der 2. Bundesliga Nord zählte, sei ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg der vergangenen Jahre gewesen. Durch die variable Einsetzbarkeit von Brinkmann erhoffe man sich bei den Skurios Volleys eine mittelfristige Stabilisierung der Teamleistung.

Persönliche Gründe für das Comeback

Brinkmann, die in Stadtlohn wohnt und hauptberuflich eine Hundepension betreibt, habe den Wunsch geäußert, wieder ins Team zurückgekehrt. „Nach einer Neuordnung meines Privat- und Berufslebens habe ich festgestellt, dass mir der Volleyballsport fehlt“, erläuterte sie ihre Entscheidung. Brinkmann werde die Trikotnummer 16 tragen und sei bereits von Teammanager Manuel Reßmann in die Mannschaftsmeldeliste aufgenommen worden.

Gemischte Erwartungen und realistische Einschätzung

Allerdings warne Brinkmann vor überzogenen Erwartungen hinsichtlich ihrer Rückkehr. Sie habe seit über fünf Monaten nicht trainiert und erkenne an, dass es sowohl körperlich als auch spielerisch einen Rückstand gebe. „Ich versuche, mich langsam wieder reinzuarbeiten“, äußerte sie sich.

Mit der Rückkehr von Anika Brinkmann versuchen die Skurios Volleys, die Lücken im Team zu schließen und mehr Stabilität ins Spiel zu bringen. Während persönliche Gründe die Spielerin zu diesem Schritt bewogen haben, bleibt abzuwarten, wieweit ihre Rückkehr den erhofften positiven Effekt auf die Teamleistung haben wird.

„Wir freuen uns, dass Anika mit ihrem Erfahrungsschatz in den kommenden Monaten noch einmal ihre Volleyballschuhe anzieht. Gleichzeitig sind wir uns sicher, dass sie einen Teil zum Gelingen dieser Saison in der 2. Volleyball Bundesliga Pro beitragen möchte“ so Thomas Hacker.

LETZTE BEITRÄGE

Flüchtlingssituation in Raesfeld: Aktuelle Zahlen und Entwicklungen 2024

In der Gemeinde Raesfeld leben aktuell im Mai 2024 insgesamt 536 Geflüchtete. Diese Zahl setzt sich zusammen aus anerkannten Flüchtlingen mit Wohnsitzauflage einschließlich Kriegsflüchtlingen aus der...

Auf zum Erler Schützenfest 2024: Ein Wochenende voller Musik, Tanz und Kirmesspaß

Das Erler Schützenfest 2024, das vom Samstag, 25. Mai bis Montag, 27. Mai stattfindet, ist der lebende Beweis dafür, dass in Erle die Tradition nicht...

Klimaschutzkonzept Raesfeld: Einladung zum 2. Workshop am 22. Mai 2024

Klimaschutz aktiv mitgestalten: 2. Workshop zur Aufstellung des Klimaschutzkonzeptes am 22. Mai 2024 Der Rat der Gemeinde Raesfeld hat beschlossen, ein Klimaschutzkonzept zu erstellen, das nun...

Info-Veranstaltung: Bürgergenossenschaft Erle präsentiert Neubau-Zahlen

Gestern, am 16.05.2024, haben Aufsichtsrat und Vorstand gemeinsam getagt und beschlossen, alle Genossinnen und Genossen sowie Interessierten zu einer Informationsveranstaltung einzuladen. Diese findet am Freitag,...

Klick mich

Werbung