116 Unterschriften von benötigten 84 Stimmen erhalten. Dennoch zieht der Erler Andreas Cluse seine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat zurück.

ERLE. Eigentlich wollte sich der Erler und zweite Vorsitzende des Heimatvereins Andreas Cluse bei der kommenden Kommunalwahl als parteiunabhängiger Bürgermeisterkandidat aufstellen lassen (wir berichteten).

Sein Entschluss sich als Kandidat aufstellen zu lassen, habe er nach reiflicher Überlegung getroffen. Und es lief gut, denn die geforderten Unterschiften hatte er schnell zusammen. Damit wäre er der vierte Kanditat in der Gemeinde Raesfeld gewesen.

Andreas-Cluse
Foto: RGN

Wie er heute jedoch mitteilt, müsse er sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen und seine Bemühungen um die Kandidatur einstellen. „Meine Gesundheit lässt es leider nicht zu, dass ich als Kandidat an der BM-Wahl 2020 in Raesfeld teilnehme und diese aufrechterhalten kann“, so Cluse.

Dabei ist es für den Erler im Vorfeld recht gut gelaufen. Er konnte binnen kurzer Zeit 116 von eigentlich erforderlichen 84 Unterstützungsunterschriften sammeln. Diese wurden beim Wahlamt in Raesfeld fristgerecht eingereicht und zugelassen.

In seinem Schreiben bedankt er sich nun bei seinen Unterstützern, die ihm seine Unterschrift gegeben haben, damit er überhaupt als Kandidat bei der Bürgermeisterschaftswahl 2020 in der Gemeinde Raesfeld teilnehmen kann. Danke sagt Andreas Cluse auch allen Helferinnen und Helfern, die ihm beim Einsammeln der Unterschriften zur Seite gestanden haben.
Das Team vom Heimatreport wünscht Andreas Cluse eine gute und schnelle Genesung getreu dem Motto: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“.

Frist für Einreichung von Wahlvorschlägen beendet

Da am heutigen Montag, 27. Juli 2020 die um 18.00 Uhr zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Kommunalwahl am 13. September nun endet, liegen dem Wahlleiter der Gemeinde Raesfeld nur noch drei Bewerbungen für das Amt des Bürgermeisters vor:

Martin Tesing (CDU), Elke Rybarczyk (SPD) und Andreas Overkämping (Einzelbewerber).

Für die Wahl der Mitglieder des Rates der Gemeinde Raesfeld wurden Wahlvorschläge von der CDU, der UWG, der SPD, Bündnis 90/Die Grünen und der FDP eingereicht.

Am 3. August 2020 prüft der Wahlausschuss die eingegangenen Wahlvorschläge und beschließt über ihre Zulassung. Eine Verwaltungsvorlage mit Kandidatenlisten wird kurzfristig  versandt

Vorheriger ArtikelBürgergenossenschaft – Schon dabei? Ape-Tour am Schloss
Nächster ArtikelSkate-Workshop in Raesfeld – Coole Tricks und Spaß in den Ferien
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here