Corona: Weihnachten 2020 findet statt – aber ohne Gottesdienste.

Dazu hat sich nun die katholische Kirchengemeinde St. Martin aus Verantwortung gegenüber allen Menschen entschieden. Abgesagt wurden alle Präsenzgottesdienste in den Gemeinden Erle, Raesfeld und Rhedebrügge von Heiligabend, 24.12. bis zum 10.01.

„Diese Entscheidung haben wir sehr schweren Herzens getroffen. Wir sind uns bewusst, viele Menschen, die sich auf die Weihnachtsgottesdienste gefreut haben, in den Gottesdiensten Trost finden möchten oder auch diese mit sehr viel Aufwand vorbereitet haben, zu enttäuschen“, heißt es vonseiten der Kirche.

Gottesdienste online

Ein kleiner Trost mögen die alternativen Angebote dienen, die weiterhin bestehen bleiben: es werden mehrere Gottesdienste aus St. Martin live im Internet über YouTube und facebook übertragen:
Am 24.12. um 15 Uhr eine Krippenfeier,
um 17:30 Uhr eine Heilige Messe,
um 22:00 Uhr die Christmette, sowie am 25.12. um 9:45 Uhr eine Heilige Messe.

Ab dem 26.12. werden über diese Kanäle wieder täglich um 11 Uhr Gottesdienste aus dem Pfarrhaus übertragen.

Für einen Gottesdienst zuhause sind noch weitere 100 Tüten gepackt worden, die noch bis am 24.12. um 12 Uhr im Pfarrhaus ohne Vorbestellung abgeholt werden können.

Der Adventsweg in St. Martin bleibt bis zum 01.01. weiter bestehen, 89 Krippen in Erle und Raesfeld laden noch bis zum 06.01. mit besinnlichen Texten zum Spaziergang ein, und auch die Schlosskapelle ist Heilig Abend von 13:30 – 17 Uhr bei weihnachtlicher Musik und Kerzenschein geöffnet.

Hier und an den anderen Kirchen werden Heilig Abend auch immer wieder die Seelsorger zum Gespräch anwesend sein.
Weihnachten fällt nicht aus: auf Abstand – aber im Gebet miteinander verbunden können wir die Menschwerdung Gottes feiern.

Ein weiterer Hinweis für die Zeit bis zum 10.01.:

Seelenämter bei Beerdigungen sind weiterhin ohne jede Einschränkung möglich.
Auch 6-Wochen-Ämter und Messen zum 1. Jahresgedenken werden im Familienkreis ermöglicht. Bitte halten Sie dazu Rücksprache mit dem Pfarrbüro.
Bestellte Messintentionen werden auf die 11 Uhr Messe im Pfarrhaus verschoben, können aber auch gerne verschoben werden.

Vorheriger ArtikelErste Impfungen starten am 27. im Kreis Borken
Nächster ArtikelPräsident Arno Brömmel – Weihnachtsgruß 2020
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here