Beschäftigte der Kreisverwaltung „umrundeten“ 190 Mal den Kreis Borken / AOK verleiht Sonderpreise

Kreis Borken/Borken (pd). Bereits seit mehr als 18 Jahren heißt es in den Sommermonaten bundesweit in vielen Unternehmen: „Mit dem Rad zur Arbeit“. An der jährlichen Aktion der AOK, die in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) stattfindet, nimmt die Kreisverwaltung Borken schon seit über zehn Jahren teil.

Auch 2018 haben sich 105 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig mit dem Rad auf den Weg zum Kreishaus in Borken bzw. zu den Nebenstellen gemacht und insgesamt mehr als 52.800 Kilometer während des Aktionszeitraums (1. Mai bis 31. August 2018) zurückgelegt. „Damit haben sie rechnerisch 190 Mal den Kreis Borken umrundet. Das ist eine super Leistung!“, betonte Landrat Dr. Kai Zwicker.

Dieses Ergebnis honorierte auch die AOK-Gesundheitskasse. Fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durften sich über Gewinne freuen, die ihnen Manuel Ebbing, Teamleiter der AOK Nordwest, im Kreishaus in Borken übergab. Neben den positiven Aspekten wie Fahrspaß, Teamgeist und der Förderung des Klimaschutzes waren die Preise, die die AOK unter allen Teilnehmenden der Kreisverwaltung ausgelost hatte, eine besondere Anerkennung der Leistung.

Manuel Ebbing von der AOK (re.) überreichte die Sonderpreise im Rahmen der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ an Beschäftigte der Kreisverwaltung Borken (ab 2. v. re.): Dr. Ansgar Hörster, Ute Bergsdorf und Andreas Cluse. Bernd Reining (4. v. li.) erhielt zudem im Rahmen der Aktion „Stadtradeln“ ein Set Fahrradmäntel der Firma Schwalbe. An der Preisverleihung nahmen auch teil (v. li.): Judith Wiltink, beim Kreis Borken für das betriebliche Gesundheitsmanagement zuständig, Landrat Dr. Kai Zwicker und Dr. Elisabeth Schwenzow, Verkehrsdezernentin des Kreises Borken. Auf dem Foto fehlt Agnes Wilting.

Agnes Wilting aus Borken durfte sich über eine Fahrradtasche und Andreas Cluse aus Heiden über einen Fahrradsattel freuen. Ute Bergsdorf aus Borken erhielt ein Fahrradschloss und Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster aus Velen einen Gutschein für einen neuen Fahrradhelm. Den Hauptgewinn, ein weißes Hollandrad, übergab Manuel Ebbing an Silke Gertz aus Stadtlohn. „Wir freuen uns, dass die Beschäftigten der Kreisverwaltung so engagiert sind – insbesondere mit Blick auf die eigene Gesundheit“, konstatierte Ebbing.

Bei der Preisübergabe durfte sich ein weiterer Mitarbeiter der Kreisverwaltung über einen Gewinn freuen: Im Rahmen der Aktion „Stadtradeln“ hatte der Kreis Borken ein Set Fahrradmäntel der Firma Schwalbe erhalten und dieses per Zufallsverfahren verlost. Landrat Dr. Zwicker überreichte das Set an Bernd Reining aus Borken.

Vorheriger ArtikelBekifft durch Raesfeld gefahren-Drogentest schlug an
Nächster ArtikelWas krabbelt denn da? – Ich bin´s die Kellerassel
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here