Agri V Raiffeisen – Die Mischung macht’s

Ein buntes Programm bot sich am vergangenen Wochenende den Besucher der
Agri V Raiffeisen eG am Vennekenweg in Raesfeld. Interessante Vorträge zum Thema Weidenmanagment oder das richtige Gymnastizieren von Reitpferden, sorgte für Abwechslung.

Doch nicht nur Menschen mit Interesse an der Landwirtschaft kamen auf ihre Kosten. Während es beim Speed Rodeo richtig zur Sache ging, gab es Infos zum Vielseitigkeitssport, Kinderanimation, Kaffee und Kuchen, der zum Genießen und Verweilen einlud.

Agri V Raiffeisen Raesfeld

Gleichzeitig hatten alle Besucher die Möglichkeit, sich die neue Struktur Manufaktur erklären zu lassen. Dort werden ab sofort, mithilfe von modernsten Abfülltechniken, zusätzlich zur Futterabmischung, Strukturfuttermittel für z.B. Aufzuchtkälber gemischt.

Das Kalb tickt anders als die Kuh

Um die gesunde Entwicklung von Tieren während der Wachstumsphase zu fördern, braucht es ein spezielles Futter. So ist es zum Beispiel nicht sinnvoll, einem heranwachsenden Kalb das gleiche Futter wie einer ausgewachsenen Kuh zur Verfügung zu stellen. Dies kann die Entwicklung des Pansens bzw. der Pansenwand negativ beeinflussen und am Ende sogar mehr Kosten produzieren als Ertrag. Es braucht also eine spezielle Futtermischung mit Strukturkomponenten, die die natürliche Entwicklung des Kalbes fördert.

Agri V Raiffeisen
l. Christian Eiting (Geschäftsstellenleiter für Landwirtschaft), r. Gerd Holtermann (Vertriebskoordinator für Futtermittel)

„Je stabiler und gesünder ein Kalb ist, bzw. wächst, umso gesünder ist es dann auch später als erwachsenes Tier.“ Erklärte uns Gerd Holtermann, Vertriebskoordinator für Futtermittel der Agri V Raiffeisen eG.

Heute Vitamine, morgen Spurenelemente und übermorgen Energie kann auf Dauer nicht funktionieren. Sobald im Pansen Bakterien arbeiten, wollen diese auch alle benötigten Nährstoffe ständig zur Verfügung haben. Das soll mit dem neuen Strukturfutter gewährleistet werden.

Futter mit Struktur

Damit die Nährstoffe im neuen Strukturfutter gleichmäßig verteilt und verarbeitet werden können, bedarf es einer hochmodernen Mischanlage. Hier hat die Agri V Raiffeisen eG keine Kosten und Mühen gescheut, um genau so ein Strukturfutter herstellen zu können. Entscheidend ist, dass die Nährstoffe gleichmäßig und leicht sortiert zur Verfügung gestellt werden.

Christian Eiting, Geschäftsstellenleiter für Landwirtschaft, führte uns anschließend durch die neue Struktur Manufaktur. Dabei wurden uns die einzelnen Abläufe und Wege genau erklärt, die die einzelnen Futterkomponenten auf sich nehmen, um anschließend fertig vermischt abgefüllt werden zu können.

Vorheriger ArtikelBurgmusikanten Proben den Borussiamarsch
Nächster ArtikelLandrat Dr. Kai Zwicker sehr erfreut: Neuer historischer Tiefststand
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein