Nicht nur Sauerkraut und co. kann aus diesem vitaminreichen Gemüse hergestellt werden.

Ingrid Stegerhoff, ehemalige Kappeskönigin hat gleich zwei ihrer Lieblingsgerichte verraten, die schnell und unkompliziert aus Kappes, oder auch besser bekannt aus Weißkohl hergestellt werden können.

Ingrid Stegerhoff aus Erle
Ingrid Stegerhoff aus Erle

 Sauerkrauteintopf von Mutter für zirka 4 Personen

750 g Kartoffeln, 500 Sauerkraut, 1kg dicke Rippe.

Kartoffel schälen und mit dem Sauerkraut und der dicken Rippe im Dampfkochtopf aufkochen lassen (zirka 5Minuten).

Kartoffel und Kraut zerstampfen, etwas Creme fraiche untermischen, Salz und Pfeffer.

Die Knochen aus der dicken Rippe entfernen und das Fleisch knusprig anbraten und mit dem Eintopf servieren.

Eine weitere Spezialität von Ingrid Stegerhoff ist ein Salat aus Filderkraut (Spitzkohl)

 Dazu muss das Kraut fein gehobelt werden.

Für die Sauce je nach Menge

1/2 Tasse Öl, 1/2 Senf, 1/2 Essig und 1/2 Tasse Zucker.

Alle Zutaten aufkochen lassen und dann anschließend mit dem Kraut gut vermischen.

 

IMG_1254 (427x640)
Mariele Böckenhoff Raesfeld

Jägerkohl
von Mariele Böckenhoff, Landfrauen Raesfeld

Zutaten:

2/3 Kohl

1/3 Kartoffeln

2 große Zwiebeln

4 Eßl. Zucker, Essig, Salz, Pfeffer

 Zubereitung:

Kartoffeln kochen, abgießen. Den feingeschnittenen Kohl auf die Kartoffeln geben.

Eine Mehlschwitze mit Zwiebeln und Wasser herstellen und kräftig mit Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Soße darf nicht zu dünn sein. Diese über die Kartoffeln und dem Kohl geben, kur aufkochen und dann auf kleinster Stufe mit Deckel garziehen lassen.

Nach zirka 20 bis 30 Minuten süß/sauer abschmecken.

Dazu passen wunderbar Frikadellen oder Bratwurst.

Walburga Kuhlmann-Erle (427x640)
Walburga Kuhlmann-Erle

Weißkohl im Wok
von Walburger Kuhlmann, Landfrauen Erle

Zutaten:

1 kleiner Weißkohl

4 Möhren

1 Stange Porree

1 Dose Anas

Öl, 3 Eßl. geröstete Erdnusskerne, Sojasoße, Salz und Pfeffer

 Zubereitung:

Kohl in feine Streifen schneiden. Möhren stifteln, Porree in Ringe schneiden.

Ananas abgießen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden

Öl in einem Wok erhitzen, Kohl unter Wenden zirka acht Minuten braten. Anschließend Möhren und Porree dazugeben und kurz braten. Ananas dazu geben, Nüsse unterheben, Ananassaft zugießen und alles gut durch köcheln lassen. Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelHeimatreport.TV – 29. Kappesmarkt in Raesfeld
Nächster ArtikelHeimatreport.TV – der Glockenturm von St. Martin in Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here