Aktuelle Mitteilung des NRW-Gesundheitsministerium zu Impfungen von Schwangeren und Stillenden


Ab sofort in den Impfzentren und im Rahmen von mobilen Impfangeboten möglich

Kreis Borken (pd). Die Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut spricht sich jetzt für die COVID-19-Impfung von bisher nicht oder unvollständig geimpften Schwangeren ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel sowie von nicht oder unvollständig geimpften Stillenden mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs aus.

Vor diesem Hintergrund können laut NRW-Gesundheitsministerium ab sofort in den Impfzentren sowie im Rahmen mobiler Impfangebote Impfungen von Schwangeren ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel sowie von Stillenden erfolgen.

Wie der Kreisverwaltung mitteilt, gilt dieses Angebot daher auch im „Impfzentrum Kreis Borken“ in Velen sowie bei den mobilen Angeboten in den kreisangehörigen Kommunen.

Vorheriger ArtikelQuarantäne in Kitas und Schule nur noch für Infizierte
Nächster ArtikelHirschbrunft live erleben in der Üfter Mark
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here