5-Jähriger Junge tot aufgefunden

Am Dienstag (5. Mai 2015) gegen 17.00 Uhr meldeten beide Elternteile ihren 5-jährigen Sohn Filip als vermisst.5-Jähriger vermisst / Kind tot aufgefunden

Straelen-Herongen (ots) – Am Mittwochmittag (6. Mai 2015) wurde der 5-jährige Filip unterhalb der stark algenbedeckten Wasseroberfläche des Auffangbeckens einer Kleinkläranlage tot aufgefunden. Die Kleinkläranlage befindet sich auf dem Gelände der Zentralen Unterbringungseinrichtung und ist von einem ca. 2,10 Meter hohen Zaun umgeben. Der Leichnam wurde geborgen und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Familie des Jungen wird auch weiterhin vom Opferschutz der Kreispolizeibehörde Kleve betreut.
Die Sturmböen am Nachmittag hatten auf dem Gelände des ehemaligen Landschulheims an der Straße Am Nordkanal einen Baum umstürzen lassen. Als die Feuerwehr Herongen die Gefahrenstelle beseitigte, schauten mehrere Kinder aus der Zentralen Unterbringungseinrichtung den Feuerwehrleuten bei der Arbeit zu. Mit dem Ende der Arbeiten gegen 15.30 Uhr begaben sich die Kinder zurück zu ihren Familie. Ab diesem Zeitpunkt wurde der 5-jährige Filip nicht mehr gesehen.

Filip kam vor sechs Tagen mit seinen Eltern und drei Geschwistern aus Serbien in die Zentrale Unterbringungseinrichtung nach Straelen.

kreispolizeibehoerde-kleve-pol-kle-5-jaehriger-vermisst-die-suche-nach-dem-vermissten-jungen-geht-we (360x640)

 

Vorheriger ArtikelWachwechsel beim Dachverband der Reiter im Kreisverband
Nächster ArtikelGeneralprobe vor dem großen Fanfarencorpsauftritt
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein