web
analytics
6.6 C
Raesfeld
Sonntag, Mai 29, 2022
spot_img
StartRaesfeldRezepteGenau richtig zu Halloween!

Genau richtig zu Halloween!

Halloween Cookies

400 g brauner Zucker
300 g weiche Margarine
2 Eier
250 g Mehl
1 TL Natron
1/4 TL Salz
1/2 TL Zimt
100 g zarte Haferflocken
1 Paket Schokotropfen
Zum Verzieren: Zuckerguss, Mini M&Ms, Speisefarbe

Zubereitung

Ofen auf 175 Grad vorheizen. In großer Schüssel Margarine und Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln hinzufügen und wieder gründlich verrühren. Mehl, Gewürze, Natron unterühren und zuletzt Schokotropfen und Haferflocken einrühren. Mit einem Eßlöffel etwas höhere Häufchen (Kürbisform) auf das Blech geben. 12 bis 14 Minuten backen. Kekse mit Zuckerguß überziehen (wer es mag, orange eingefärbt) und mit bunten Mini M&Ms Gesichter auflegen.

Geschmack an der amerikanischen Küche gefunden? Weitere leckere Gerichte findet ihr unter

http://www.usa-kulinarisch.de

Kürbis

Bedingt durch die neue Halloween-Feier, kommt auch der Kürbis immer häufiger in der deutschen Küche zum Einsatz. Leuchtet der ausgeschabte Kürbis hell und gruselig in der dunkelnen Nacht,stellt sich dann häufig die Frage: Was soll ich mit dem ausgeschabten Fruchtfleisch anfangen?

Süß-sauer eingelegt ist langweilig, in der US-Küche gibt es weit mehr traditionelle Verwendungsmöglichkeiten für dieses Obst (jawohl, Kürbis gehört botanisch zur Beerenfamilie). Kürbis hat keinen starken Eigengeschmack, sondern passt sich wunderbar an und ein – so finden Sie Pumpkin in den USA sowohl in Suppen, Beilagen als auch in Brot oder Gebäck. Probieren Sie unbedingt den typischen Pumpkin Pie – schnell gemacht und herrlich nach Gewürzen duftend! Hier ein leckeres Chutney, welches bestimmt bei ihren Gästen ein lautes „ach wie lecker“ entlockt.

Kürbis-Chutne
500 g geputzter Kürbis, fein gewürfelt
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 EL ÖL
200 g Gelierzucker
150 ml Weißweinessig
8 EL Ketchup
etwas Ingwerpulver
4 Gewürznelken
1 Zimtstange
getrocknete Chilischoten nach Geschmack
Salz

Zubereitung

Zwiebel in Öl andünsten, Essig und Gelierzucker, Kürbis, Ketchup und Gewürze dazugeben. Statt Chilischoten hinzuzugeben, können Sie auch mit Tabasco pikant abschmecken. Masse etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen, Zimtstange herausfischen und das Chutney heiß in Einmachgläser geben und verschließen.

Eine leckere süß-scharfe Beilage zu Fleischgerichten.

Mehr Rezepte aus der amerikanischen Küche gibt es unter:

http://www.usa-kulinarisch.de
celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Alles Kappes – Sauerkraut zum Selbermachen

Der runde Kohlkopf, auch Kappes genannt, birgt viele Vitiamine und ist in den unterschiedlichsten...

Unkomplizierte Kokosmakronen – beliebtes Adventsgebäck

Leckere Plätzchen zum Selberbacken Plätzchen backen – die wenigsten dürften daran in ihrem...