Für einen Abschnitt auf dem Gebiet der Gemeinde Schermbeck, der Gemeinde Hünxe und der Stadt Wesel und Hinweis auf einen Informationstermin am 02.05.2012

Im Planfeststellungsverfahren für den Neubau einer 380-kV-Höchstspannungsleitung zwischen der Umspannanlage Wesel und dem Punkt Meppen werden die entsprechenden Planunterlagen für einen Abschnitt auf dem Gebiet der Gemeinde Schermbeck, der Gemeinde Hünxe und der Stadt Wesel in der Zeit vom 16.04.2012 bis zum 15.05. 2012 bei den vorgenannten Kommunen zur allgemeinen Einsichtnahme ausgelegt. Darüber hinaus können die Planunterlagen auch auf der Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf unter www.brd.nrw.de abgerufen werden.

Die Fa. Amprion GmbH plant zwischen der Umspannanlage Wesel und dem Punkt Meppen die Errichtung einer neuen 380- kV-Höchstspannungsleitung. Die gesamte Strecke wurde in sieben Planfeststellungsabschnitte eingeteilt. Gegenstand dieses Verfahrens ist der Abschnitt von der Umspannanlage Wesel über den Punkt Lackhausen bis zum Punkt Bredenwinkel. Von der Umspannanlage Wesel soll auf einer Länge von 3,2 km eine Zubeseilung von zwei 380-kV-Stromkreisen und dadurch bedingt eine Änderung auf der bestehenden 110-/220-/380-/kV-Höchstspannungsfreileitung Pfalzdorf-Wesel vorgenommen werden. Ab dem Punkt Lackhausen ist es vorgesehen, die neue Leitung auf einer Länge von ca. 11,4 km als Neubau im Trassenraum einer zu demontierenden 220-kV-Hochspannungsleitung zu errichten.

 In dem o.g. Zeitraum können sich die Bürgerinnen und Bürger über die Planung informieren und bis einschließlich 29.05.2012 Einwendungen gegen den Plan erheben. Weitere Informationen zum Verfahrensablauf finden sich u. a. in einer entsprechenden öffentlichen Bekanntmachung der Gemeinde Schermbeck (Amtliches Bekanntmachungsblatt Nr. 3 vom 03.04.2012), das auch auf der Internetseite der Gemeinde Schermbeck durch Anklicken der Schaltfläche „Aktuelles/Amtsblatt“ aufgerufen werden kann.

 Zusätzlich zu der öffentlichen Auslegung der Planunterlagen bietet die Gemeinde Schermbeck am 02.05.2012 in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr einen Informationstermin für interessierte bzw. betroffene Bürgerinnen und Bürger im Rathaus, Zimmer 331 (Dachgeschoss) an. Ein Vertreter der Firma Amprion wird in dem genannten Zeitraum für individuelle Fragen zur Verfügung stehen.

Vorheriger ArtikelTipps für ein langes Reifenleben
Nächster ArtikelRaesfeld – Einbruch in Sporthalle
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here