Neue deutsche Staatsbürger kamen aus insgesamt 51 unterschiedlichen Staaten

Kreis Borken(pd). Im Jahr 2020 haben 232 Menschen im Kreis Borken (ohne die Stadt Bocholt) die deutsche Staatsbürgerschafft erworben.

Im Jahr 2019 waren es 273 Männer und Frauen. Die neu Eingebürgerten kamen aus 51 verschiedenen Staaten (im Vorjahr waren es 49). Der größte Anteil von ihnen stammt aus Syrien (48 Personen) und der Türkei (32 Personen). Jeweils 13 neue Staatsbürger kamen aus den Niederlanden und dem Irak und 12 Menschen hatten vorher eine kosovarische Staatsangehörigkeit. 1 Person war vor der Einbürgerung staatenlos.
Ausführliche Informationen zum Thema Einbürgerungen, etwa zu den notwendigen Voraussetzungen und Unterlagen, finden sich auf der Internetseite des Kreises Borken unter www.kreis-borken.de unter dem Stichwort „Einbürgerung“.

Vorheriger ArtikelLandrat Dr. Kai Zwicker: „Nach saisontypischem Anstieg
Nächster ArtikelEigene Corona-Hotline des Kreises Borken freigeschaltet
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here