AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
12.7 C
Raesfeld
Donnerstag, April 18, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGemeinde RaesfeldPolizeireport22-jähriger Dorstener nach brutaler Schlägerei in Heiden verhaftet

22-jähriger Dorstener nach brutaler Schlägerei in Heiden verhaftet

Veröffentlicht am

Symbolfoto

Zahlreiche Zeugenaussagen und Beweismitteln führen die Ermittler der Mordkommission zum mutmaßlichen Täter. Gemeinsame Stellungnahme zum Vorfall beim Schützenfest der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Borken und der Polizei Münster

Laut den offiziellen Stellen hat die Mordkommission einen 22-jährigen Tatverdächtigen aus Dorsten am Mittwoch festgenommen. Der junge Mann soll Mitte August während des Schützenfestes in Heiden einen 29-Jährigen schwer mit einem Messer verletzt haben.

Vorfall im Detail: Brutale Auseinandersetzung nach Beleidigung

Nach ersten Erkenntnissen begann die Eskalation auf dem Parkplatz der Schützenhalle. Eine Personengruppe um den nun festgenommenen 22-Jährigen beleidigte den 29-jährigen Geschädigten. Es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, wobei der Geschädigte zu Boden ging.

Messerangriff und Täterflucht

Der 22-jährige Hauptverdächtige soll dann dem am Boden liegenden Opfer mehrere Messerstiche hinzugefügt haben. Seine Begleiter sollen ebenfalls auf den Geschädigten eingetreten und eingeschlagen haben. Die Gruppe flüchtete, nachdem Augenzeugen den Vorfall lautstark bemerkten.

Zustand des Opfers und erste Ermittlungen

Nach dem Angriff wurde der 29-Jährige notoperiert und ist inzwischen außer Lebensgefahr. Die Mordkommission der Polizei Münster hat die Untersuchungen aufgenommen.

Ermittlungen führen zum Tatverdächtigen

Auswertungen von Spuren, Zeugenaussagen und Beweismitteln führten die Ermittler zum 22-jährigen Tatverdächtigen. Der junge Mann wurde daraufhin am Wohnort festgenommen und vor eine Haftrichterin gebracht. Er äußerte sich jedoch nicht zu den Vorwürfen.

Weitere Maßnahmen und laufende zusätzliche Ermittlungen

Das Amtsgericht Münster ordnete weitere Durchsuchungsbeschlüsse gegen die Mitbeschuldigten an, die ebenfalls am heutigen Morgen im Rahmen eines Polizeieinsatzes umgesetzt wurden. Die aufgefundenen, sichergestellte Gegenstände werden nun eingehend durch die Mordkommission ausgewertet.

LETZTE BEITRÄGE

Radwandertag 2024 in Raesfeld: Startzeiten, Routen und Veranstaltungsdetails

Der Gemeindesportverband Raesfeld und alle seine Vereine laden am am 28. April (Sonntag) 2024 herzlich zum Radwandertag 2024 ein. Die Teilnehmer können zwischen 10 und...

Schüler-BAföG 2024/25: Antragsverfahren und Förderungskriterien im Kreis Borken

Das Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG) bietet finanzielle Unterstützung durch das Schüler-BAföG, das nicht zurückgezahlt werden muss. Kreis Borken. Anträge für das Schuljahr 2024/25 können bereits mit der Schulplatz-Bestätigung...

Nadine Heselhaus: Künstliche Intelligenz für den Klimaschutz nutzen

SPD-Bundestagsabgeordnete wirbt für Förderprogramm der Bundesregierung Mit der Förderrichtlinie „KI-Leuchttürme für den Natürlichen Klimaschutz“ steht Kommunen und anderen Akteuren eine weitere Fördermöglichkeit im Rahmen des Aktionsprogramms...

Neue KI-Technologie bei Tobit Laboratories: Chancen und Risiken

Marvin Liedmeyer berichtet bei Westfalen e.V. über „Künstliche Intelligenz: Mythos, Magie und Methodik“. Praxisbeispiele aus Ahaus. Münster/Hamm. Marvin Liedmeyer hat nicht zu viel versprochen: Die Erläuterungen...

Klick mich

Werbung