web
analytics
8.3 C
Raesfeld
Sonntag, Mai 29, 2022
spot_img
StartRaesfeldErlePastor Franz-Josef Barlage geht in den Ruhestand

Pastor Franz-Josef Barlage geht in den Ruhestand

Foto: Pastor Barlage gab eine Runde im Zelt beim Sommerfest

Liebe Pfarrgemeinde!

Morgen werde ich in den Ruhestand verabschiedet. 18 Jahre habe ich als Pfarrer dieser Gemeinde St. Silvester gedient. Der Dienst hat mir immer viel Freude bereitet. Ich danke für alle Mitarbeit, die ich immer wieder erfahren durfte. Ich war nie allein mit meinem Denken, Reden und Tun. Immer war ich umgeben von guten Ratgebern, fleißigen Helfern, wortgewandten Mitstreitern. Ich danke für viele Gottesdienste in unserer schönen St.-Silvester-Kirche, für alles tiefgläubige Beten und Gott-Anvertrauen. [spoiler]

Wir alle sind Menschen auf dem Weg durch die Zeit, begleitet von Gott, getragen von Gott, mit dem Ziel, dass wir ihn schauen von Angesicht zu Angesicht. Frau Hanna Mense und ich können weiter im Hause Ekhornsloh 19 wohnen. Das Pfarrbüro wird fürs erste hier im Hause bleiben. Frau Fundermann hat hier ihre Bürostunden wie bisher. Ich werde die heiligen Messen zelebrieren am Samstag/Sonntag einmal im Monat predigen, an Werktagen die Messe feiern und Kranken die Kommunion bringen. Das eine oder andere an seelsorglichen Aufgaben werde ich außerdem übernehmen können. Am Samstag, dem 13. März, wird in der 18 Uhr Messe Pfarrer Johannes Arntz als neuer Pfarrer von Erle St. Silvester in sein Amt eingeführt. Die ganze Pfarrei wünscht ihm Gottes Segen, einen guten, gemeinsamen Weg.

In Gottvertrauen und Zuversicht!

Ihr Pastor Barlage

Lieber Herr Pastor Barlage! Sie fehlen mir schon jetzt! Ich wünsche Ihnen  auf diesem Wege weiterhin Gesundheit und einen nicht allzu ruhigen Ruhestand. [/spoiler]

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Erler stimmen sich auf das Jubiläumsschützenfest ein

Rund 250 Schützenbrüder marschierten bei der Vorparade 2022 durch das Dorf Endlich wieder Schützenfest! Die...

Bauantrag für die Bürgergenossenschaft Erle eingereicht

Gute Nachrichten für die Genossenschaft - Bürgergenossenschaft Erle eG offiziell eingetragene Genossenschaft und Bauantrag...