Dreifacher Triumph für die Sebastianschule

Dreifacher Triumph für die Sebastianschule

von -
0

Dreifacher Triumph für die Sebastianschule

Alljährlich im Frühjahr lädt die St. Sebastian-Schule zu einem Schulschachturnier ein, der Kreismeisterschaft der Grundschulen. Zum 20-jährigen Jubiläum der Veranstaltung nahmen 24 Vierermannschaften aus acht verschiedenen Schulen an dem Wettkampf teil, der von der Schule wieder in Kooperation mit dem Schachverein Turm Raesfeld/Erle und der Raesfelder Volksbank ausgerichtet wurde.

P1010677 (640x320)
Klassenteam 4b/4d (2. Platz, Lars Lewerenz, Jan Baumeister, Lukas Sulzbach, Finn Thiehoff, Felix Loker),
Klassenteam 3c (1. Platz, Enna Fölting, Tom Schwartke, Gerrit Marks, Sophia Mühl),
Klassenteam 4c (3. Platz, Henning Tünte, Lukas Graaf, Silas Fortmann, Nils Steinkamp, Peter Timmermann)

Seit 20 Jahren dabei ist auch der Raesfelder Schachlehrer Manfred Grömping als Turnierleiter, der bei der Siegerehrung feststellte „Es war nicht die größte Kreismeisterschaft, aber mit Sicherheit eine der spannendsten!“ Bis zur letzten Runde hatten noch zahlreiche Teams Titelchancen. Eine Ursache dafür lag offensichtlich darin, dass die Sebastianschule, an der Schachunterricht seit sechs Jahren als Pflichtfach unterrichtet wird, mit Klassenmannschaften angetreten war. Auf diese Weise wurden die Chancen der anderen Schulen verbessert, denn die besten Raesfelder Spieler, die wenige Tage zuvor die NRW-Landesmeisterschaft gewinnen konnten, verteilten sich auf verschiedene Teams.

Und so gab es für die Mannschaften sowohl interessante Vergleiche mit eigenen Nachbarklassen als auch spannende Auseinandersetzungen mit anderen Schulen. Gespielt wurden fünf Runden nach dem sogenannten „Schweizer System“, bei dem in jeder Runde möglichst Teams mit gleichem Punktestand gegeneinander gelost wurden.

Am Ende standen dann drei Raesfelder Klassenteams auf dem Treppchen. Erst in der letzten Runde hatte die Klasse 3c das bis dahin führende Team der Diepenbrockschule Bocholt vom 1. Platz verdrängt. Auch zwei vierte Klassen der Sebastianschule schafften den Sprung aufs Siegertreppchen, knapp vor den Vertretern der Diepenbrockschule und der Remigiusschule Borken.

Spielgelegenheiten auf dem Schulhof, herrliches Wetter und eine Cafeteria mit einem köstlichen Kuchenangebot sorgten auch in den Spielpausen des Turniers für Kurzweil. Bei der Siegerehrung überreichte Manfred Grömping die drei Siegerpokale und den großen Wanderpokal der Volksbank Raesfeld. Und für jeden Teilnehmer des Turniers – egal wie erfolgreich – gab es einen Sachpreis.