Rezept der Woche  – Weihnachtliche Bratäpfel – Schnell und einfach, dafür total lecker!

Jetzt so kurz vor Weihnachten schmecken besonders süße Speisen, die eigentlich sonst nicht auf den Tisch kommen, besonders gut. 

Wie wäre es mit Bratäpfeln der besonderen Art? Bestimmt eine gute Alternative für vitaminmuffelige Kinder,  süßes und gesundes auf einen Schlag zu servieren. 

Foto: Nutella

Zutaten
Für vier Personen: 4 säuerliche Äpfel (Boskop oder Cox Orange), 50 Gramm weiche Butter, 70 Gramm Zucker, ein halber Teelöffel Zimt, 30 Gramm Rosinen, 50 Gramm gehackte Haselnüsse, 100 Milliliter Apfelsaft, zwei Esslöffel Zitronensaft, 20 Gramm Zucker, 60 Gramm Nuss-Nougat-Creme wie etwa Nutella

Zubereitung
Die Äpfel waschen. Dann einen Deckel abschneiden und mit dem Apfelkernausstecher das Kerngehäuse und etwas Fruchtfleisch entfernen. Anschließend die weiche Butter mit 70 Gramm Zucker, einem halben Teelöffel Zimt, 30 Gramm Rosinen und 50 Gramm gehackten Haselnüssen vermischen.

Die Äpfel mit dieser Mischung füllen, mit den Deckeln verschließen und in eine backofengeeignete Form setzen. 100 Milliliter Apfelsaft und zwei Esslöffel Zitronensaft mit 20 Gramm Zucker erhitzen und über die Äpfel gießen. Mit Alufolie abgedeckt kommen die Äpfel bei 180 Grad in den vorgeheizten Backofen. Bei Umluft reichen 160 Grad. Nach 25 Minuten die Folie entfernen und die Bratäpfel weitere 10 Minuten im Ofen lassen. Sobald die Äpfel etwas abgekühlt sind, die Deckel kurz anheben, die Äpfel mit 60 Gramm Nuss-Nougat-Creme füllen, Deckel wieder auflegen und gleich servieren.

Weitere Rezepttipps: www.nutella.de (rgz)

Vorheriger ArtikelKreis Borken gibt Faltblatt „Zahlen und Fakten 2017/18″ heraus
Nächster ArtikelUnfallflucht an der Hagenwiese
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here