Kunstausstellung in der Villa Becker von der Künstlergruppe „dasselbe anders“

Zur vierten Raesfelder Kunstbörse lädt die Künstlergruppe „dasselbe anders“ am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Dezember, in die Villa Becker (Weseler Straße 32) ein.


Zehn Künstler aus Raesfeld und dem präsentieren  Sehenswertes aus ihren Ateliers.
Am Samstag wird Klaus Dragon in die Ausstellung einführen. Für den musikalischen Rahmen sorgt Edith Weber.

Für ein Wochenende voller bunter Abwechslung möchten die Künstlerinnen und Künstler der Gruppe „dasselbe anders“ in der Villa Becker sorgen. Dabei in diesem Jahr unter anderem sind wieder (v. l.) Marie-Luise Stötzel, Klaus Leister, Gerda Tünte und Klaus Dragon.Foto: Archiv

Sieben Künstler gehören der  Kreativgemeinschaft „dasselbe anders“ an, die im Oktober 1996 gegründet wurde.

Einen Querschnitt ihrer Arbeiten zeigen diese Mitglieder der Künstlergruppe: Gerda Tünte (Acryl, Aquarell),  Klaus Dragon (Radierung, Aquarell, Zeichnung), Marie-Luise Stötzel (Acryl, Öl, Aquarell), Renate Giehl (Aquarell, Pastell, Acryl), Gerd Hagedorn (Kunst und eisenartiges aus Eisen und Stahl) und Gisela Penassa (Acryl, Mischtechniken).

Außerdem dabei sind als Gäste sind Edith Weber (Holz und Papierobjekte), Marianne Trappe und Anne Jäger (Glasfusing-Arbeiten), Hans- Christoph Hoppe (Grafik) und Annegret Gehlen (Stoffarbeiten).

Die vierte Raesfelder Kunstbörse in der Villa Becker ist am Samstag (9. Dezember) von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Zu einer Begrüßung der Besucher laden die Künstler an diesem Tag  um 15 Uhr ein. Anschließend haben die Besucher bis 18 Uhr Zeit, sich  bis 18 Uhr die einzelne Kunstgegenstände anzuschauen und zu mit den Künstlern zu diskutieren.
Am Sonntag (10. Dezember) ist die Ausstellung von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Petra Bosse

Vorheriger ArtikelBilderausstellung im Advent St. Silvesterkirche Erle
Nächster Artikel22. Adventsmarkt am Schloss Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here