Unglaublich! Selbst Friedhöfe sind vor Dieben nicht mehr sicher!

Eigentlich sollte  der Friedhof die letzte Ruhestätte sein, aber auch hier treiben dreiste Diebe ihr Unwesen und klauen alles was nicht niet und nagelfest ist. In Rheinberg  sucht die Polizei nun Besitzer von sichergestelltem Grabzubehör.

Laut Polizeibericht konnte durch eine aufmerksame Zeugin im April in den frühen Morgenstunde auf einem Friedhof in Rheinberg ein 19-jähriger Mann festgenommen werden. Die Frau hatte verdächtige Geräusche vom Friedhofsgelände vernommen und die Polizei gerufen. Der Mann hatte vor seiner Festnahme zahlreiche Grabvasen, Grableuchten und weiteren Grabschmuck zum Abtransport bereit gestellt.

Aber nicht nur in Rheinberg kommen Friedhofsgegenstände abhanden. Egal ob Raesfeld oder Erle, immer wieder wird von Vandalismus und Diebstahl berichtet.

Bei dem sichergestellten Diebesgut handelte es sich u. a. um 25 Grablampen, 30 Vasen, 3 Blumenpflanzkübel sowie diversen anderen Grabschmuck.

Vorheriger ArtikelSpruch am Sonntag!
Nächster ArtikelSchermbeck – Kostenlose Fahrradcodieraktion der Polizei
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein