AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
15.9 C
Raesfeld
Montag, Oktober 2, 2023
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGemeinde RaesfeldErleTuba oder Querflöte? Erler Jäger luden zum Instrumentenkarusell ein

Tuba oder Querflöte? Erler Jäger luden zum Instrumentenkarusell ein

Veröffentlicht am

In der Silvestergrundschule waren am Sonntag zahlreiche Instrumente zu hören. Das Blasorchester Erler Jäger wieder Instrumentenkarussell ein.

Hier konnten sich alle Interessierten, oder noch Unentschlossenen, egal welchen Alters, durch die unterschiedlichen Instrumente durchprobieren.

Für jede Frage gab es auch den passenden Ansprechpartner, um den richtigen Umgang mit den Instrumenten zu erklären.Der sechsjährige Jan saß am Schlagzeug und war begeistert. Tim Heistermann, Vorstandsmitglied der Erler Jäger, erklärte ihm, wie er die Sticks richtig halten muss und gab weitere Tipps zum Schlagzeugspiel, die Jan direkt umsetzte. Seine Eltern beobachteten ihn dabei sehr interessiert.

Instrumentenkarusell-Erler-Jäger-2023
Jan hatte Spaß am Schlagzeug. Foto: Petra Bosse

Erst testen, dann kaufe

Das Angebot der Erler Jäger kam bei ihnen gut an. Durch die Möglichkeit, einmal alle Instrumente zu testen, hätten sie eine gute Vorstellung, bevor sie ein Instrument kaufen. „Es ist schließlich eine Investition, die sonst ungenutzt in der Ecke liegen würde, wenn es unserem Sohn nicht gefällt“, erklärte Raffaela Nienhaus.

Vororchester und Jugendorchester.

Das Hauptorchester der Erler besteht aktuell aus rund 40 aktive Musikerinnen und Musiker. Hinzu kommen das Vororchester und das Jugendorchester. Hier studieren zurzeit zehn Mädchen und Jungen ihre ersten Stücke ein. „Wie läuft das ab, wenn ich mich für ein Instrument entschieden habe?“

Schüler-Koordinatorin Tanja Heintz erklärte den genaueren Ablauf. Die 44-Jährige fing selbst erst vor fünf Jahren als Anfängerin an, Querflöte zu spielen. Bis heute sei die Begeisterung am gemeinsamen Musizieren ungebrochen.

Erler Jäger Probetag 2023

Egal, welches Alter

Und was den Nachwuchs anbelangt, ist dieser jederzeit willkommen. „Egal, welches Alter, wie gut er spielen, oder gar nicht spielen kann, vom Nachwuchs können wir gar nicht genug bekommen“, sagt Unnebrink.

„Wie alt jemand ist, spielt bei uns keine Rolle. Jeder, der Spaß hat, ein Instrument zu erlernen, ist bei uns willkommen“, so Melanie Unnebrink. Während kleine Jungs das Schlagzeug an diesem Tag bevorzugten, sei das Interesse an allen anderen Instrumenten gleich groß, so Unnebrink.

Der Nachwuchs Erler Jäger
Erste Schritt und kleine Stücke: Das Vororchester. Foto: Petra Bosse

Und was den Nachwuchs anbelangt, ist dieser jederzeit willkommen. „Egal, welches Alter, wie gut er spielen, oder gar nicht spielen kann, vom Nachwuchs können wir gar nicht genug bekommen“, sagt Unnebrink.

LETZTE BEITRÄGE

Radarkontrollen im Kreis Borken – Achtung Blitze

Radarkontrollen im Kreis Borken Überhöhte Geschwindigkeit zählt nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen Zur Bekämpfung und Verhinderung der Hauptunfallursache Geschwindigkeit führt die Polizei...

Erler Bücherei lädt wieder zu einem Vorlesenachmittag ein

Am Mittwoch, den 4. Oktober, öffnet die Erler Bücherei erneut - trotz der Herbstferien - wieder ihre Türen für einen besonderen Vorlesenachmittag. Von 16:00 bis...

Top Ten knapp verpasst Raesfelder u10-Team bei der Schach-LM

Eine ausgeglichene Bilanz erreichte das u10-Team der SG Turm Raesfeld/Erle bei der Schach-Landesmeisterschaft in Wachtberg (südlich von Bonn). (pd). Mit drei Siegen (gegen Mülheim-Nord, Köln...

+++Kurz +++Klein +++Knapp notiert

Kurz, Klein, Knapp – Aktuell! Hier finden Sie stets die neuesten Informationen, regional und aus der Umgebung, kompakt und prägnant dargestellt, um Ihnen Zeit und...